(0)
9783954902194

Eideneier, Hans

Bettler – Säufer – bunte Vögel

Populäre Gedichte des griechischen Mittelalters

2017
15,2 x 21,0 cm, 208 S., 63 farb. Abb., Broschur
39,95 €

ISBN: 9783954902194
Inhaltsverzeichnis
Probekapitel

Kurze Beschreibung

Die hier in metrischer deutscher Übersetzung vorgelegten und mit reichem Bildmaterial aus einer griechischen Handschrift des 15.Jahrhunderts begleiteten Dichtungen unterlagen nicht den strengen Vorgaben eines gelehrten Schriftstils und wurden von Berufssängern einem Publikum kunstvoll vorgetragen; einem Hörerkreis, der diese anonym überlieferten Texte über das Ohr kennenlernte und weitertrug. Es geht hier nicht nur um hehre Helden im Kampf gegen böse Sarazenen oder um dreiste Bettelmönche aus dem byzantinischen Hochmittelalter, sondern auch um umfangreiche Fabeldichtungen mit bunten Vögeln und streitlustigen Vierbeinern aus der „Frankenzeit“ des 13. – 15. Jahrhunderts bis zum venezianisch beeinflussten Liebesgeplänkel im Kreta des 16. Jahrhunderts.

Ausführliche Beschreibung

Fabelhafte Kämpfe, streitende Vögel – Bettler, Kaiser und zänkische Weiber. Ein Säufer, ein zudringlicher Liebhaber und nicht zu vergessen: der furchtlose Held. Hans Eideneier zeigt uns in dieser neuen Gedichtesammlung das Mittelalter des griechischen Ostens von seiner volksnahen,leicht-amüsanten, aber auch brachial-derben facettenreich schillernden literarischen Seite. Grundlage der Übersetzungen bildet zum Großteil der sogenannten Codex Constantinopolitanus Seragliensis 35, dessen farbenfrohe Illustrationen zu drei Gedichten hier erstmals in Deutschland Veröffentlichung finden.

Autoreninfo

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Eideneier

Professor emeritus für Byzantinistik und Neugriechische Philologie.
Geboren 1937 in Stuttgart.
Studium der Klassischen Philologie, Byzantinistik, Geschichte, Historisch-Vergleichende Sprachwissenschaft an den Universitäten Tübingen, Hamburg, Thessaloniki (DAAD-Stipendium) und München.
Promotion bei Prof. Dr. H.-G. Beck.
Ab 1969 Lektor für Neugriechisch an der Universität zu Köln.
1974 Habilitation für Mittel- und Neugriechische Philologie und 1975 apl. Professor.
1994-2002 Professor für Byzantinistik und Neugriechische Philologie an der Universität Hamburg.
2005 Ehrendoktor der Philosophischen Fakultät der Aristoteles-Universität Thessaloniki.
Zahlreiche Veröffentlichungen zur sogenannten Byzantinischen Volksliteratur, zur griechischen Sprachgeschichte und Didaktik des Neugriechischen. Herausgeber der Reihe Neograeca Medii Aevi.

Schlagworte

Anthologien (nicht Lyrik) (10) || Biografien und Sachliteratur (108) || Gedichte (2) || Griechisch (22) || Griechisch, Neugriechisch (19) || Hellenische Sprachen (49) || Indoeuropäische Sprachen (398) || Literaturgeschichte (37) || Literaturwissenschaft (55) || Mittelalter (207) || Populäre Darstellungen (3) || Sprache und Literatur (5) || Sprachwissenschaft (79) || Sprachwissenschaft, Linguistik (625) || populäres Mittelalter (2)