(0)
9783882264340

Herausgegeben von Karl Schmid und Joachim Wollasch. Mit Beiträgen von Gerd Althoff, Eckhard Freise, Klemens Honselmann, Franz-Josef Jakobi, Peter Johanek, Renate Kroos, Karl Heinrich Krüger, Timothy Reuter, Peter Rück, Mechthild Sandmann, Franz-Josef Schmale, Karl Schmid und Joachim Wollasch

Studien zur Corveyer Gedenküberlieferung und zur Erschließung der Liber vitae

Teil 2

1989
23,5 x 31,0 cm, 212 S., 14 s/w Abb., Leinen
88,00 €

ISBN: 9783882264340

Kurze Beschreibung

Dieser Kommentarband erörtert eng mit dem „Liber vitae“ verbundene Probleme, untersucht die Stellung der Handschrift im Rahmen mittelalterlicher Überlieferung und beleuchtet die Bedeutung des Klosters Corvey im kirchlichen und politischen Umfeld. Im Mittelpunkt stehen Fragen nach den Auftraggebern der Handschrift, nach Zeit und Ort der Herstellung, nach den sozialgeschichtlichen Rückschlüssen, die sich anhand der Eintragungen ziehen lassen sowie nach der kunstgeschichtlichen Einordnung. Der Vergleich mit einer in St. Omer aufbewahrten Handschrift, einer mittelalterlichen Namenliste, mit Wibalds Briefbuch und anderen Handschriften zeigt, dass sowohl Abhängigkeiten als auch Traditionen mit Hilfe fächerübergreifender Forschungen geklärt werden können.

Schlagworte

1000 bis 1500 nach Christus (330) || 500 bis 1000 nach Christus (165) || Buchgestaltung (81) || Europäische Geschichte (151) || Europäische Geschichte: Mittelalter (123) || Geschichte (696) || Geschichte: Theorie und Methoden (204) || Geschichtsforschung: Quellen (196) || Kirche (15) || Klöster (14) || Kunst: Themen und Techniken (363) || Kunstgeschichte (205) || Mittelalter (207) || Paläografie (188) || Paläographie (58) || Sprachwissenschaft, Linguistik (626) || Volksglauben (9)