(0)
1304

Gegründet und herausgegeben von Hans-Helmut Decker-Voigt in Verbindung mit Ralph Spintge, Eckhard Weymann und Hans Ulrich Schmidt

Musik und Gesundsein (MuG)

Heft 22: Musiktherapie in der Schule

2012
21,0 x 29,7 cm, 52 S., Broschur
12,00 €
Inhaltsverzeichnis

Kurze Beschreibung

ADS/ADHS, sich steigernde de-struktive Aggressionsintensitäten, soziale Verwahrlosung oder Isolation – langsam aber sicher geht es ihnen im Blick auf sich häufende Therapiebedürftigkeiten schlecht genug: unseren Schulen. Die Möglichkeiten musiktherapeutischen Handelns werden in jüngster Zeit aus diesem Grunde auch dort prominenter, nicht zuletzt durch langjährige Forschung und deren Veröffentlichung im Musiktherapiebereich.
Bücher von Ulrich Baer, Waltraud Barnowski-Geiser oder zuletzt Rosemarie Tüpkers Sammlung von Autoren zum Thema „Möglichkeiten der Musiktherapie“ oder die von Tonius Timmermann in Augsburg betreute Spezial-Thematik „Unterrichtsstörungen im Fach Musik und der Umgang damit“ zeigen die Tendenz auf: Musiktherapie kommt in die Schule…
In USA machte es ein Gesetz in Massachusetts/USA schon Ende der 60er Jahre möglich: Künstlerische Therapieangebote, besonders Musiktherapie, in allgemeinbildenden Schulen zu etablieren. In Hamburg wurde 1974 ein Zusatzstudiengang Musiktherapie speziell für deren Etablierung im Sonderschulbereich gegründet – ohne den Erfolg durchgreifender Etablierung.
Diese MuG wird sich des Themas annehmen und u. a. auch KollegInnen, die ich oben namentlich nannte, werden schreiben.
Musiktherapie als Hilfe in der Schule.

Hans-Helmut Decker-Voigt

Schlagworte

Ergotherapie (102) || Klinische Psychologie (101) || Kreative Therapie (Kunst, Musik, Theater) (102) || Medizinische Spezialgebiete (102) || Psychotherapie (113) || Psychotherapie, allgemein (81) || Pädagogik (18) || Schulen (4)