(0)
9783954900565

Delshad, Farshid

Textbuch modernes Persisch

2015
17,0 x 24,0 cm, 336 S., Gebunden
39,90 €

ISBN: 9783954900565
Vorwort
Inhaltsverzeichnis
Probekapitel

Kurze Beschreibung

Persisch wird heute von mehr als 115 Millionen Menschen gesprochen - viele leben außerhalb des Iran. Es gibt zwar viele persische Lehrbücher, jedoch nur wenige Primärquellen, die Persisch-Lernende ohne lexikalische Erläuterungen und Glossar verstehen können.
Das Textbuch Modernes Persisch schließt diese Lücke und ergänzt den Sprachunterricht. 30 ausgewählte Lektürebeiträge bieten einen Einblick in die zeitgenössische iranische Kultur, Gesellschaft, Sprache und Wissenschaft - in "klassische" Wissensbereiche wie Literatur, Naturwissenschaften, Politik, Philosophie und Theologie ebenso wie in die persische Kochkunst oder in die Computerlinguistik
Jedes Kapitel enthält eine kurze Einführung, einen Hinweis auf das Textniveau (A2-C2) nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen, eine Wortfeldliste sowie Literaturhinweise zum Thema. Englische Abstracts zu allen Lehrbucheinheiten erleichtern das Verständnis.
Eigens für dieses Buch wurde eine Liste der rund 300 häufigsten Verben im klassischen und modernen Persisch erarbeitet. Ein kompaktes dreisprachiges Glossar (Persisch-Deutsch-Englisch) und eine Konjugationstabelle mit allen persischenTempora ergänzen diese Anthologie - und machen das Textbuch zu einem wichtigen Nachschlagewerk für alle, die ihre Persisch-Kenntnisse verbessern und gleichzeitig ihr Wissen über Literatur, Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft im modernen Iran vertiefen möchten.

Ausführliche Beschreibung

Die Iranistik hat in Deutschland und in deutschsprachigen Ländern eine lange Tradition. Iran, seine Sprachen und Kulturen faszinierten bereits deutsche Dichter und Schriftsteller wie Goethe und Hesse. Später machten renommierte Philologen und Kulturwissenschaftler wie Christian Bartholomae, Paul Horn und Heinrich Junker die Erkundung dieses Vielvölkerstaates zu ihrer Lebensaufgabe. Seit der Islamischen Revolution 1979 versteht sich Iran als eine islamisch geprägte Republik. Doch trotz der Oberherrschaft der traditionalistischen Kleriker hat das Land seine religiöse, ethnische, sprachliche und kulturelle Vielfalt bewahrt.
In Deutschland gewinnt das Fach Iranisitk wieder an Bedeutung. Persisch wird heute von mehr als 115 Millionen Menschen gesprochen - viele leben außerhalb des Iran, vor allem in Europa, Nordamerika und Israel. Es gibt zwar viele persische Lehrbücher, jedoch nur wenige Primärquellen, die Persisch-Lernende ohne lexikalische Erläuterungen und Glossar verstehen können.
Das Textbuch Modernes Persisch schließt diese Lücke und ergänzt den Sprachunterricht. 30 ausgewählte Lektürebeiträge bieten einen Einblick in die zeitgenössische iranische Kultur, Gesellschaft, Sprache und Wissenschaft - in "klassische" Wissensbereiche wie Literatur, Naturwissenschaften, Politik, Philosophie und Theologie ebenso wie in die persische Kochkunst oder in die Computerlinguistik
Jedes Kapitel enthält eine kurze Einführung, einen Hinweis auf das Textniveau (A2-C2) nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen, eine Wortfeldliste sowie Literaturhinweise zum Thema. Englische Abstracts zu allen Lehrbucheinheiten erleichtern das Verständnis.
Eigens für dieses Buch wurde eine Liste der rund 300 häufigsten Verben im klassischen und modernen Persisch erarbeitet. Ein kompaktes dreisprachiges Glossar (Persisch-Deutsch-Englisch) und eine Konjugationstabelle mit allen persischenTempora ergänzen diese Anthologie - und machen das Textbuch zu einem wichtigen Nachschlagewerk für alle, die ihre Persisch-Kenntnisse verbessern und gleichzeitig ihr Wissen über Literatur, Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft im modernen Iran vertiefen möchten.

Rezensionen

„.Dieses Textbuch eignet sich hervorragend sowohl für Studierende als auch für Interessierte an der zeitgenössischen persischen Sprache, Literatur und Kultur, die ihr diesbezügliches Wissen über den modernen Iran vertiefen wollen“

In: www.fachbuchkritik.de

Autoreninfo

Farshid Delshad (geb. 1972) studierte Iranistik und Semitistik (MA, Iran), Kaukasiologie und Slawistik (PhD, Georgien, Russland), Auslandgermanistik und Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (MA, Deutschland) und promovierte in Historisch-vergleichende Linguistik (Dr. phil. Deutschland) und unterrichtete als Orientwissenschaftler und Sprachdozent in Iran, Georgien, Russland, Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Seine wissenschaftlichen Schwerpunkte umfassen kontrastive und historische Sprachwissenschaft und Minderheitenforschung in islamisch geprägten Ländern. Er arbeitet zurzeit in Deutschland und in den USA als assoziierter Forscher für Sprachen und Kulturen des Vorderen Orient und der islamischen Welt. Von ihm sind bereits mehrere Chrestomathien und Textbücher im Fach Persisch als Fremdsprache erschienen.

Schlagworte

Bahai-Glaube || Bahaismus || Belutschen || Belutschi || Christen || Dari (3) || Farsi (2) || Fremdsprachenerwerb, Fremdsprachendidaktik (113) || Fremdsprachenerwerb: Lesekompetenz || Fremdsprachenerwerb: spezifische Kompetenzen (2) || Historische und vergleichende Sprachwissenschaft (346) || Indische, Ost-Indoeuropäische und Dravidische Sprachen (90) || Indoiranische Sprachen (83) || Iran (105) || Iranische Sprachen (8) || Iranistik (41) || Islamische Republik || Islamismus || Islamwissenschaft (46) || Juden (4) || Kurden || Kurdisch (9) || Literatur: Geschichte und Kritik (140) || Luren || Muslime Iran || Mystik (8) || Perser (3) || Persien (2) || Persisch (17) || Persisch, Farsi (22) || Philologie (6) || Philosophie (39) || Religion (33) || Scharia (4) || Sprachwissenschaft (78) || Sprachwissenschaft, Linguistik (620) || Sufismus (4) || Theologie (29) || Theosophie || Tradition (2) || Türken (4) || Türkisch (24) || religiöse Minderheiten