(0)
9783882265279

Gesammelt und bearbeitet von Helga Giersiepen. Mit einem Geleitwort von Raymund Kottje

Die Inschriften der Stadt Aachen

1993
19,0 x 27,0 cm, 204 S., 61 s/w Abb., 31 Tafeln, Leinen
45,00 €

ISBN: 9783882265279

Kurze Beschreibung

Der Band präsentiert in 210 Katalognummern die Inschriften der Stadt Aachen in ihren heutigen Grenzen (ohne Dom) bis zum Stadtbrand 1656. Die Hälfte der Inschriften ist verloren und nur kopial überliefert. Die Entwicklung und das Selbstverständnis der Stadtgemeinde finden in Inschriften am ältesten Rathaus, an der Stadtbefestigung und am Brunnen auf dem Marktplatz ihren Niederschlag, wobei die Rolle Aachens als Krönungsort der deutschen Könige (bis 1531) und die Bedeutung der Heiltumsfahrt spürbar werden. Im 16./17. Jahrhundert sind heftige konfessionelle Auseinandersetzungen, aber auch der Zuzug flämischer und wallonischer Glaubensflüchtlinge durch Inschriften belegt. Außerhalb der damaligen Stadtgrenzen beherbergen die bedeutenden Klöster Burtscheid und Kornelimünster inschriftliche Zeugnisse ihrer langen Geschichte.

Reihentext


Das Ziel des Projektes ist die Sammlung und Edition aller lateinischen und deutschen Inschriften des Mittelalters und der Frühen Neuzeit bis zum Jahr 1650. Das Sammelgebiet umfasst nach heutigem Stand Deutschland und Österreich sowie Südtirol. Die Ergebnisse der Sammlung werden in den DI-Bänden ediert. Ein Band beinhaltet entweder die Inschriften eines bzw. mehrerer Stadt- oder Landkreise oder die Inschriften einzelner Städte. Bei Städten mit besonders großem Inschriftenbestand werden Einzelkomplexe gesondert ediert. Aufgenommen werden sowohl die noch erhaltenen als auch die nur mehr kopial überlieferten Inschriften. Das Projekt “Die Deutschen Inschriften” ist das bei Weitem älteste moderne Unternehmen zur Sammlung mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Inschriften. Begründet wurde es vor über 75 Jahren als Gemeinschaftsunternehmen der wissenschaftlichen Akademien in Deutschland und Österreich auf Initiative des Germanisten Friedrich Panzer (Heidelberg) unter wesentlicher Mitwirkung der Historiker Karl Brandi (Göttingen) und Hans Hirsch (Wien).

Schlagworte

Aachen (3) || Ausstellungskataloge, Museumskataloge und Sammlungen (204) || Deutschland (232) || Europäische Geschichte (158) || Europäische Geschichte: Mittelalter (130) || Geschichte (717) || Geschichte: Theorie und Methoden (212) || Geschichtsforschung: Quellen (204) || Inschrift (67) || Kunst: Themen und Techniken (372) || Mitteleuropa (240) || Nordrhein-Westfalen (10) || Nordwestdeutschland (29) || Paläografie (195) || Sprachwissenschaft, Linguistik (643)