(0)
9783752007879

Prifti, Elton; Schweickard, Wolfgang

Lessico Etimologico Italiano Orientalia 5

2023
21,0 x 29,7 cm, 96 S., Broschur
110,00 €

ISBN: 9783752007879

Kurze Beschreibung

Orientalische Sprachen haben über Jahrhunderte den italienischen Wortschatz beeinflusst. Die sprachwissenschaftliche Erforschung dieses Bereichs des Sprachkontakts hat eine lange Tradition, aber es bleiben noch einige Aufgaben zu erledigen. Ein wichtiges Desideratum war lange Zeit ein umfassendes historisches und etymologisches Wörterbuch der orientalischen Elemente im Italienischen. Diese Lücke wird nun durch die Bände der Orientalia des Lessico Etimologico Italiano (LEI) geschlossen. Die Orientalia setzen sich zum Ziel, die Wörter orientalischer Herkunft, die Eingang in historische Quellen des Italienischen gefunden haben, zu dokumentieren und zu kommentieren. Die chronologische Spannweite der Dokumentation umfasst den Zeitraum von den Anfängen bis etwa 1900. Die berücksichtigten orientalischen Sprachen sind Arabisch, Türkisch und Persisch. Dieser Ansatz entspricht der Konzeption des Französischen Etymologischen Wörterbuchs (FEW), das diese drei Sprachen in Band XIX (Orientalia) behandelt, während andere orientalische Sprachen in Band XX aufgenommen wurden. Vorgesehen ist die Publikation von insgesamt 16 Faszikeln (zuzüglich eines vollständigen lexikalischen Indexes), die zwei Bände des LEI ausmachen werden. Die Bibliografie, die ca. 9000 Einträge umfasst, wird auf der Seite frei zugänglich sein. Auf Grund der Vielzahl der behandelten Sprachen wird als Metsprache der Orientalia das Englische gewählt.

Reihentext


Das "Lessico etimologico italiano" bietet:
1. Das erste etymologische Grundlagenwörterbuch, das systematisch die italienische Schriftsprache und die italienischen Dialekte mitberücksichtigt.
2. Das erste etymologische Wörterbuch des Italienischen, das im Aufbau dem FEW entspricht und den Wortschatz Italiens in den gesamtromanischen Zusammenhang stellt. Ausgehend vom Etymon wird versucht, die Sprachgeschichte jedes einzelnen Wortes darzustellen unter Berücksichtigung sprachgeographischer uns soziokultureller Zusammenhänge.
3. Systematische Quellenverweise in chronologischer Ordnung für jede Graphie und jede Bedeutung; bibliographische Angaben am Ende jedes Artikels, die dem neuesten Forschungsstand der italienischen Lexikographie entsprechen.
4. Alphabetisches Wortregister am Ende jedes Bandes mit einem Verzeichnis der Wortbildungsmorpheme.

Schlagworte

Indoeuropäische Sprachen (446) || Italien (79) || Italische Sprachen (243) || Romanistik (22) || Sprachwissenschaft (140) || Wörterbuch (27) || Wörterbücher (217)