(0)
9783882262834

Narten, Johanna

Der Yasna Haptanhaiti

1986
17,0 x 24,0 cm, 316 S., Leinen
68,00 €

ISBN: 9783882262834

Kurze Beschreibung

Das Avesta, die heiligen Schriften der Zarathustra-Anhänger, enthält als ältesten Teil die 17 Lieder des Zarathustra, einige heilige Gebete und einen Ritualtext in sieben Abschnitten: das „Siebenteilige Verehrungsgebet“ (Yasna Haptanhaiti). Die Sprache dieses Ritualtextes stellt ihn unmittelbar an die Seite der zarathustrischen Gathas. Es ist nicht ausgeschlossen, dass der Yasna Haptanhaiti ebenfalls auf Zarathustra zurückgeht. Auf jeden Fall stellt der Text aber ein authentisches Zeugnis für die älteste nachzarathustrische Form des Mazdayasnismus dar. So enthält er zum Beispiel eine Feuerkonsekration, die als Begründung für den Feuerkult der Zarathustra-Anhänger dient. Als ältester Ritualtext des Mazdayasnismus liefert er einen eingenständigen, wichtigen Beitrag zur altiranischen Religionsgeschichte. Auch für die Indoiranistik ist der Text, dessen Altertümlichkeiten ihn mit den ältesten vedischen Texten Indiens verbinden, von beträchtlichem Wert.
Der Yasna Haptanhaiti, dessen hervorragende Bedeutung nicht immer erkannt wurde, hat bislang kaum eingehendere Untersuchungen erfahren. Die vorliegende kommentierte Edition, die eine Übersetzung und ein vollständiges Glossar enthält und deren Schwerpunkt zahlreiche philologisch-linguistische Wortstudien bilden, dient dazu, der Forschung auf dem Gebiet der altiranischen Sprach- und Religionsgeschichte ein wertvolles und gewichtiges Dokument neu zu erschließen.

Schlagworte

Andere Weltreligionen (4) || Avestisch (16) || Geschichte der Religion (65) || Indische, Ost-Indoeuropäische und Dravidische Sprachen (93) || Indoiranische Sprachen (85) || Kritik und Exegese heiliger Texte (10) || Religion und Glaube (211) || Religion, allgemein (89) || Religiöse Aspekte (64) || Sprachwissenschaft, Linguistik (651) || Zoroastrismus (4)