(0)
9783895002090

Karanasios, Charitonas

Sebastos Trapezuntios Kyminetes (1632 bis 1702)

Biographie, Werkheuristik und die editio princeps der Exegese zu »De virtute« des Pseudo-Aristoteles

2001
17,0 x 24,0 cm, 408 S., 12 s/w Abb., Leinen
72,00 €

ISBN: 9783895002090

Kurze Beschreibung

Sebastos Kyminetes, ein bedeutender Lehrer und Aristoteles-Kommentator des 17. Jahrhunderts, wirkte im osmanischen besetzten griechischen Raum und hat mit seinen Werken einen bedeutenden Beitrag zur geistigen Entwicklung seiner Zeit geleistet. Die vorliegende Arbeit befasst sich mit Leben und Werk des Gelehrten und enthält eine philologische Untersuchung seiner Exegese zu „De virtute“ des Pseudo-Aristoteles. Der erste Teil beinhaltet eine ausführliche Vita des Kyminetes, die Untersuchung seines Werks und die Bewertung seiner Leistung. Der zweite Teil befasst sich mit Kyminetes’ in der Volkssprache verfassten Exegese zu „De virtute“ des Pseudo-Aristoteles unter Berücksichtigung seiner Methodik, Sprache und Stil. Die insgesamt sechs Kodizes zur Exegese werden ausführlich beschrieben, anschließend in ein Stemma eingeordnet worauf die Edition der Schrift erfolgt.
Die Bedeutung der vorliegenden Arbeit liegt insbesondere in der Erfassung der von der bisherigen Forschung vernachlässigten Rezeption des Aristoteles im 17. Jahrhundert und der Entwicklung von Bildung und Philosophie zu dieser Zeit im allgemeinen. So schafft diese Arbeit einen Ausgangspunkt für eine Gesamtedition der kyminetischen Werke.

Ausführliche Beschreibung

Sebastos Kyminetes, ein bedeutender Lehrer und Aristoteles-Kommentator des 17. Jahrhunderts wirkte im osmanischen besetzten griechischen Raum und hat mit seinen Werken einen bedeutenden Beitrag zur geistigen Entwicklung seiner Zeit geleistet. Die vorliegende Arbeit befaßt sich mit Leben und Werk des Gelehrten und enthält insbesondere eine philologische Untersuchung seiner Exegese zu De virtute des Pseudo-Aristoteles.
Der erste Teil beinhaltet eine ausführliche Vita des Kyminetes, die Untersuchung seines Werks und die Bewertung seiner Leistung. Durch die Auswertung der handschriftlichen Zeugnisse werden etwa 200 kleine und größere Werke sichergestellt und beschrieben. Kyminetes’ Werk besteht aus philosophischen, philologischen und theologischen Werken sowie Paraphrasen zu verschiedenen Fürstenspiegeln.
Der zweite Teil der Arbeit befaßt sich mit Kyminetes’ in der Volkssprache abgefaßten Exegese zu De virtute des Pseudo-Aristoteles unter Berücksichtigung Kyminetes’ Methodik, Sprache und Stil. Die insgesamt sechs Kodizes zur Exegese werden ausführlich beschrieben, anschließend in ein Stemma eingeordnet worauf die Edition der Schrift erfolgt.
Die Bedeutung der vorliegenden Arbeit liegt insbesondere in der Erfassung der von der bisherigen Forschung vernachlässigten Rezeption des Aristoteles im 17. Jahrhundert und der Entwicklung von Bildung und Philosophie zu dieser Zeit im allgemeinen. Ebenso schafft diese Arbeit einen Ausgangspunkt für eine Gesamtedition der kyminetischen Werke, was um so wichtiger ist, als nur sehr wenige Texte dieser Periode bisher überhaupt ediert sind.

Schlagworte

Altertumswissenschaften (36) || Altgriechisch (34) || Byzantinistik (12) || Geschichte (729) || Hellenische Sprachen (49) || Indoeuropäische Sprachen (407) || Klassische Philologie (12) || Neuzeit bis 1914 (8) || Sprachwissenschaft, Linguistik (651) || Texte: Antike & Mittelalter (70)