(0)
9783895007880

Hodak, Suzana

Ornamentale Purpurwirkereien

De variis purpureis segmentis, paragaudis, clavis et ceteris ornamentis cum ornamento

2011
17,0 x 24,0 cm, 1686 S., 6155 s/w Strichzeichnungen, Gebunden
348,00 €

ISBN: 9783895007880

Kurze Beschreibung

Den ornamentalen Purpurwirkereien kommt nicht nur unter den Textilfunden aus Ägypten in quantitativer als auch qualitativer Hinsicht ein besonderer Stellenwert zu. So dürfen sie als Hauptrepräsentant des ornamentalen Schaffens in der „koptischen“ Kunst gelten.
Die vorliegende dreibändige Arbeit versucht, in verschiedener Hinsicht Grundlagenarbeit zu leisten. Ziel ist es ein Arbeitsinstrumentarium und Handbuch für die künftige Beschäftigung mit dieser Objektgruppe aber auch mit Ornamentik im Allgemeinen zur Verfügung zu stellen.
Die Arbeit vereint nicht nur eine beachtliche Materialsammlung von rund 2360 Purpurwirkereien, deren Dokumentation und Präsentation in Form einer Datenbank und eines Bestandskataloges erfolgt, sondern sie bietet auch eine detaillierte Analyse derselben. Es lässt sich feststellen, dass diese Objektgruppe keineswegs einer wahllosen und/oder unendlichen Variationsvielfalt unterliegt. Dies zeigt sich sowohl im grundlegenden Aufbau der Zierwirkereien als auch in ihrer ornamentalen Gestaltung. Der Status quo ihres Ornamentrepertoirs ist in Form eines Ornamentkataloges zusammengestellt.

Reihentext


Sprachen und Kulturen des Christlichen Orients Hg. von Johannes den Heijer, Stephen Emmel, Martin Krause und Andrea B. Schmidt Die international angelegte Reihe bietet Monographien, Handbücher, Sammelbände und Quellen zum Christlichen Orient. Dieser soll sowohl in seiner linguistischen und philologischen Breite erfasst werden (Äthiopisch, Arabisch, Armenisch, Georgisch, Koptisch, Nubisch, Syrisch) als auch in seiner kulturellen, religiösen und historischen Thematik. In ihrer zeitlichen Dimension erstreckt sich die Reihe von der frühbyzantinischen Epoche bis ins Spätmittelalter. Sie berücksichtigt vereinzelt auch gegenwartsbezogene Darstellungen über die orientalischen Gemeinschaften im Hinblick auf ihre Verwurzelung im christlich-historischen Umfeld. Die Erforschung des Christlichen Orients erfolgt heute in verschiedenen Einzeldisziplinen, die jeweils auf bestimmte Sprachen oder geographische Regionen konzentriert sind. Neben dieser Spezialisierung besteht zugleich ein übergreifendes interdisziplinäres Interesse, die kulturellen und historischen Gemeinsamkeiten der einzelnen christlich-orientalischen Gemeinschaften in ihrer Verflochtenheit sichtbar zu machen. Die Absicht der Herausgeber ist es daher, detaillierte Fachstudien von führenden Wissenschaftlern aus ihrem jeweiligen Forschungsgebiet aufzunehmen. Zum andern wollen sie interdisziplinär angelegten Werken ein Forum bieten. Der Christliche Osten hat für die Kulturgeschichte des europäischen Abendlandes eine wesentliche Rolle gespielt und dem Westen ein reiches Erbe vermittelt. Um diese Bedeutung zu erschließen, wendet sich die Reihe auch an Studenten und an die größere Öffentlichkeit. Mit dieser Gewichtung soll der Christliche Orient in seinen vielfältigen kulturhistorischen, künstlerischen und philologischen Aspekten gebührend ins Blickfeld gerückt werden. Den Herausgebern steht ein internationales Beratergremium zur Seite.

Schlagworte

Afroasiatische Sprachen, Hamitosemitisch (122) || Archäologie (372) || Archäologie einer Periode / Region (292) || Archäologische Wissenschaften, Methoden, Techniken (21) || Ausstellungskataloge, Museumskataloge und Sammlungen (205) || Christliche Archäologie (5) || Gesellschaft und Kultur, allgemein (298) || Koptisch (10) || Kultur- und Medienwissenschaften (215) || Kulturwissenschaft (24) || Kulturwissenschaften (197) || Kunst: Themen und Techniken (376) || Kunstformen (162) || Kunstgeschichte (214) || Nicht-Semitische Afroasiatische Sprachen (27) || Nordafrika (237) || Textilien (8) || Textilkunst (10) || Ägypten (233)