(0)
9783895004902

Von Ines Jucker mit Beiträgen von Sabina Brodbeck-Jucker und Noelle Gmür-Brianza

Skulpturen der Antiken-Sammlung Ennetwies

Teil 2

2006
21.0 x 29.7 cm, 140 p., 102 illustrations b/w, hard cover with dust jacket
59,00 €

ISBN: 9783895004902
Preface
Table of Contents
Sample

Short Description

No english description available. Showing german description:
Der zweite, abschließende Band zur Sammlung Ennetwies stellt erneut antike Kunstwerke unterschiedlicher Herkunft und Epochen vor. Sie stammen aus Ägypten, Griechenland und Italien und verteilen sich auf einen Zeitraum von der Archaik bis zur Schwelle der Spätantike. Der Schwerpunkt gilt jedoch den antiken Bildnissen und den Persönlichkeiten, die sie verkörpern. Neben verschiedenen Alexanderköpfen finden sich in der Sammlung vor allem berühmte Römer – etwa ein lange für verschollen gehaltener kleiner Pompeius, Caesar oder Julia Domna.
Alle Stücke sind in dem heutigen Standard entsprechenden Fotografien dokumentiert und ausführlich beschrieben. Auf dieser Grundlage wurden sie wissenschaftlich bestimmt und in ihr stilistisches und kulturelles Umfeld eingeordnet.

Description

No english description available. Showing german description
Nach zehn Jahren folgt hier ein zweiter, abschließender Band zur Sammlung Ennetwies. Er stellt wiederum antike Kunstwerke ganz unterschiedlicher Herkunft und Epochen vor. Sie stammen aus Ägypten, Griechenland und Italien und verteilen sich auf einen Zeitraum von der Archaik bis zur Schwelle der Spätantike. Einige Stein- und Tonplastiken sind in Großgriechenland und Etrurien entstanden. Aber die besondere Vorliebe des Sammlers gilt, wie schon der erste Band erkennen ließ, den antiken Bildnissen und den Persönlichkeiten, die sie abbilden. So stehen beispielsweise zwei Köpfe Alexanders des Großen in der Sammlung Ennetwies, ein unterlebensgrosser hellenistischer aus Ton und ein kolossaler in spätantoninisch-severischer Zeit entandener Marmorkopf. Die Geschichte dieses Alexanderporträts lässt sich vom Rom des 18. Jhs. bis zu seinen wechselnden Schicksalen in englischem Adelsbesitz verfolgen.
Doch die meisten Bildnisse stellen Römer dar, unter ihnen so berühmte Persönlichkeiten wie ein – lange für verschollen gehaltener – kleiner Pompeius, Caesar oder Julia Domna.
Alle Stücke sind in dem heutigen Standard entsprechenden Fotografien dokumentiert und ausführlich beschrieben. Auf dieser Grundlage konnten sie wissenschaftlich bestimmt und in ihr stilistisches und kulturelles Umfeld eingeordnet werden.

Keywords

Antikensammlung (5) || Archaeology (420) || Archaeology by period / region (340) || Egypt (237) || Exhibition catalogues & specific collections (206) || Fine arts: art forms (167) || Fine arts: treatments & subjects (383) || Greece (54) || Italy (66) || Katalog (13) || Non-graphic art forms (44) || North Africa (240) || Sculpture (31) || Skulptur (12) || Southeast Europe (39) || Southern Europe (77) || c 1000 BCE to start of CE period (122)