(0)
9783895009914

Habata, Hiromi

A Critical Edition of the Tibetan Translation of the Mahaparinirvana-mahasutra

2013
17.0 x 24.0 cm, 492 p., cloth
88,00 €

ISBN: 9783895009914
Preface
Table of Contents
Sample

Short Description

The Mahāparinirvāṇa-mahāsūtra, the great sūtra on the parinirvāna of the Buddha, narrates the legends of the last time of the Buddha’s life in a particular way, which differs from other versions from the Mahāparinirvāna literature, for example, the version of the Theravādins or of the Sarvāstivādins. In the history of Buddhist thought, the sūtra is known as one of the earliest sources for the Tathāgatagarbha theory. In the Buddhist practice, the sūtra played an important role for the development of vegetarianism. The Chinese translation of the sūtra has exerted a great influence on Eastern Buddhism. The Sanskrit text of the sūtra is transmitted only in fragments. Therefore, the Tibetan translation from Sanskrit is of great importance to understand the sūtra. The critical edition is based on nine versions of the Tibetan Kanjur. The introduction provides an overview of the Tibetan sources, text critical analysis, and orthographical variations.

Description

No english description available. Showing german description
Das Mahāparinirvāṇa-mahāsūtra, das große Sūtra über das Parinirvāṇa des Buddha, erzählt die Legende vom Lebensende des Buddha in einer besonderen Art und Weise, die von anderen Versionen aus der Mahāparinirvāṇa-Literatur, z. B. die Version der Theravādins oder der Sarvāstivādins, abweicht. In der dogmatischen Geschichte des Buddhismus gilt das Sūtra als eine der früheren Quellen für die Tathāgatagarbha-Theorie. In der buddhistischen Praxis spielt das Sūtra eine große Rolle für die Entwicklung des Vegetarismus. Die chinesische Übersetzung des Textes hat einen großen Einfluss im ostasiatischen Buddhismus ausgeübt. Es gibt auch zwei tibetische Übersetzungen, eine aus dem Chinesichen und eine aus dem Sanskrit. Da aber kein vollständiges Sanskrit-Original erhalten ist, sondern nur Fragmente aus Zentralasien und Japan, kommt der original getreuen tibetischen Übersetzung aus dem Sanskrit eine besondere Bedeutung zu. Diese stammt aus dem Beginn des 9. Jahrhundert.
Die vorliegende kritische Edition basiert auf neun Textzeugen wie sie in den verschiedenen Ausgaben des tibetischen Kanjur zu finden sind und präsentiert den Text auf der Grundlage der Kanjur-Forschung, wie sie seit den 1980er Jahren entwickelt wurde. Die Einleitung bietet einen Überblick zu den vorliegenden tibetischen Editionen, enthält eine textkritische Analyse und diskutiert die Bedeutung orthographischer Varianten.
Das Buch wendet sich an Tibetologen, Indologen, Buddhologen und vergleichende Religionswissenschaftler.

Biographical Note

Hiromi Habata
Studium der indischen Philosophie an der Universität Hokkaido, Promotion im Fach Indologie an der Universität Freiburg. Foschungsschwerpunkt: Überlieferung der buddhistischen Legenden; Übersetzungsmethode der buddhistischen Texten im Chinesischen, Tibetischen und Tocharischen; sprachliche Entwicklung der buddhistischen Texte.

Keywords

9th century, c 800 to c 899 (37) || Buddhism (36) || Buddhism: branches & groups (10) || Buddhist sacred texts (5) || Comparative religion (11) || Linguistics (657) || Mahayana Buddhism (10) || Mahāparinirvāṇa-mahāsūtra || Palaeography (study & history of writing) (194) || Religion & beliefs (213) || Religion: general (90) || Tibetan (3) || Tibetan Buddhism (10) || c 500 CE to c 1000 CE (172)