(0)
9783895005497

Von Klaus Kilian (†). Bearbeitet von Tobias Mühlenbruch

Die handgemachte geglättete Keramik mykenischer Zeitstellung

2007
22.5 x 31.5 cm, 180 p., 50 illustrations b/w, 578 line drawings b/w, insg. 40 Tafelseiten, cloth
39,00 €

ISBN: 9783895005497
Preface
Table of Contents

Short Description

The volume Tiryns XV is dedicated to the publication and analysis of Late Mycenaean Handmade Burnished Ware from the excavations between 1976 and 1983 in the Lower Citadel of Tiryns. Based on the hitherto largest complex of this kind of pottery from Greece the excavator, Klaus Kilian, presents novel insights into the range of shapes and decoration techniques as well as into the changes which can be observed over time. The comprehensive discussion of the derivation of Handmade Burnished Ware leads to the conclusion that it is above all linked to traditions originating in the Apennine peninsula, and it is argued that its appearance should be explained as the reflection of the presence of foreigners from this region. Since the evidence from Tiryns clearly shows, that Handmade Burnished Ware was introduced many decades prior to the final destruction of the palace, its users cannot possibly have been responsible for this event.

Description

No english description available. Showing german description
Dieser Band publiziert ein von Klaus Kilian kurz vor seinem Tode fertig gestelltes Manuskript, das sich mit einer keramischen Fundgruppe der spätmykenischen Zeit auseinandersetzt, deren Bedeutung kontrovers diskutiert wird. Während ein Teil der Forschung der so genannten „handgemachten geglätteten Keramik“ (Handmade Burnished Ware) eine Schlüsselrolle in der Frage nach der Zuwanderung von Fremdbevölkerung in die mykenischen Kernregionen Südgriechenlands beimisst, sehen andere in ihr ein rein autochthones Phänomen, das seine Entstehung internen Prozessen des sozialen und ökonomischen Wandels am Übergang vom 13. zum 12. Jahrhundert v. Chr. verdankt. In diesem Werk wertet Kilian die bei seinen Ausgrabungen entdeckten Gefäßfragmente handgemachter geglätteter Keramik aus, die den bisher umfangreichsten in Griechenland gefundenen Bestand dieser Art repräsentieren. Er untersucht die chronologische Laufzeit, erörtert die Herstellungstechnik, umreißt das Spektrum an Gefäßformen und Ziertechniken und vergleicht den vom ihm bearbeiteten Keramikbestand mit ähnlichen Fundkomplexen anderer Orte der Ägäis und Zyperns. Das zentrale Problem der Herleitung dieser Keramik steht dabei im Vordergrund. Eine eingehende Gegenüberstellung mit vergleichbarer Keramik aus anderen Teilen Südost- sowie Südeuropas gewährt hier neue Einblicke. Kilians detaillierte Untersuchungen zeigen, dass die Herstellung spätmykenischer handgemachter geglätteter Keramik wohl tatsächlich auf fremden Töpfereitraditionen beruht, und zwar vorrangig auf solchen zeitgleicher Kulturgruppen der Apenninenhalbinsel. Die daraus resultierende Anwesenheit von Bevölkerungsgruppen aus Südeuropa und ihre Hintergründe unterzieht er einer ausführlichen Diskussion. So lässt sich in Tiryns die handgemachte geglättete Keramik bereits mehrere Jahrzehnte vor der Zerstörung des mykenischen Palastes nachweisen. Sie kann daher nicht als Anzeichen für die Ankunft von Neuankömmlingen zu Beginn der Nachpalastzeit dienen.
Die Ausführungen von Kilian haben wenig an Aktualität eingebüßt. Zum einen liegt dies an seiner außergewöhnlich gründlichen Einarbeitung in die Materie, zum anderen an der Tatsache, dass es sich bei den Tirynther Funden um einen Schlüsselkomplex für die Beurteilung spätmykenischer handgemachter geglätteter Keramik handelt. Die Qualität der Forschungsleistung von Kilian wird dadurch unterstrichen, dass ihm Einsichten gelingen, die eine Reihe von späteren Forschungsergebnissen vorwegnehmen.

Keywords

Ancient Greece (28) || Ancient World (120) || Archaeology (368) || Archaeology by period / region (288) || Ceramic & glass: artworks (42) || Fine arts: art forms (162) || Historical states, empires & regions (199) || Keramik (24) || Siedlungsarchäologie (16) || Tiryns (7) || c 2000 to c 1000 BCE (34) || mykenische Kultur (7)