(0)
9783895007194

Herausgeber: Talay, Shabo; Bobzin, Hartmut

Arabische Welt. Grammatik, Dichtung und Dialekte

Beiträge einer Tagung im Juli 2008 in Erlangen zu Ehren von Wolfdietrich Fischer

2010
17,0 x 24,0 cm, 276 S., 3 s/w Abb., Gebunden
49,00 €

ISBN: 9783895007194
Vorwort
Inhaltsverzeichnis
Probekapitel

Kurze Beschreibung

Der vorliegende Band mit dem Titel „Arabische Welt: Grammatik, Dichtung und Dialekte“ enthält eine Auswahl von 15 Beiträgen, die im Rahmen einer gleichnamigen Tagung im Juli 2008 zu Ehren des Erlanger Orientalisten Wolfdietrich Fischer gehalten wurden. Die hier veröffentlichten Beiträge sind den drei Forschungsschwerpunkten von Wolfdietrich Fischer, nämlich Grammatik, Dichtung und Dialekte, gewidmet.

Ausführliche Beschreibung

Unter dem Motto „Arabische Welt: Grammatik, Dichtung und Dialekte“ veranstaltete der Lehrstuhl für Orientalische Philologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg vom 2. bis 5. Juli 2008 eine internationale Tagung, mit der Prof. Dr. Wolfdietrich Fischer zu seinem 80. Geburtstag geehrt wurde.
Wolfdietrich Fischer leitete von 1964 bis 1995 den Lehrstuhl für Orientalische Philologie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Schon mit seiner Dissertation zur Erforschung des umgangssprachlichen Arabisch gab er der weltweit angesehenen arabischen Dialektologie in Deutschland wichtige Impulse. Mit zahlreichen Grundlagenwerken zu arabischer Philologie, Grammatik und Dichtung prägte der renommierte Sprachforscher maßgeblich die deutsche Arabistik und verlieh ihr internationale Ausstrahlung.
Der vorliegende Band enthält eine Auswahl von 15 Vorträgen dieser Tagung. Gemäß den drei Hauptschwerpunkten in der Arbeit von Wolfdietrich Fischer als Arabist sind sie thematisch in drei Kapitel, nämlich I: Grammatik, II: Dichtung und III: Dialekte, gegliedert. Sie umfassen alle Epochen der arabischen Sprachgeschichte und weisen vielfach neue Forschungsperspektiven auf. Die Vielfalt der behandelten Themen stellt eine eindrucksvolle Hommage an den verdienstvollen Forscher dar. Ein Namensindex im Anhang schließt den Band.

Rezensionen

„Anlässlich des 80. Geburtstages von Wolfdietrich Fischer (geb. 25.3.1928) fand im Juli 2008 an seiner früheren Wirkungsstätte Erlangen eine internationale Tagung statt, auf der laut Programm 25 Vorträge gehalten wurden (inclusive
laudationes). 15 dieser Beiträge wurden nun in vorliegendem Band veröffentlicht. Typographie, Verarbeitung und äußeres Erscheinungsbild des Bandes sind tadellos.“

Von Stefan Weninger

In: Orientalistische Literaturzeitung 108 (2013) 3, S. 198-200.

--------------------------------------
„(...), denn der Gesamteindruck des Rez. ist viel zu positiv, als das Kleinigkeiten der erwähnten Art ihn trüben könnten. Selbst wenn in diesem Werk stattdes unglücklich erwähnten Titels „Arabische Welt“ „nur“ die arabische Sprache behandelt wird, so gehen von ihm ganz sicher die im Vorwort erhofften neuen Impulse für die Arabistik aus, die diesem Band - auch u.a. wegen seines relativ moderaten Preises - weite Verbreitung Bescheren wird.“

Reinhard Weipert

In: Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes, Band 102 (2012). S. 404-407.
----------------------------
“... leur réunion n’en constitue pas moins un biden bel hommage à l’éminenre personnalité qu’est Wolfdietrich Fischer.”

Pierre Larcher

In: Quaderni di Studi Arabi. Nuova Serie 5-6 (2010-2011). S. 260-261.

Autoreninfo

Shabo Talay
Jahrgang 1968 promovierte 1997 in Heidelberg mit einer Dissertation zum Thema „Grammatik des arabischen Dialekts der Khawētna in Nordmesopotamien“ Die Habilitation erfolgte 2006 in Erlangen zum Thema „Die neuaramäischen Dialekte der Khabur-Assyrer in Norostsyrien“. Shabo Talay ist z. Zt. an der Universität Erlangen-Nürnberg als Akademischer Oberrat für Arabistik/Islamwissenschaft und Semitische Philologie und ab April 2011 als Professor für Arabistik in Bergen/Norwegen tätig. Schwerpunktmäßig beschäftigt sich Shabo Talay mit Themen aus dem Bereich der arabischen Dialektologie.

Hartmut Bobzin
Jahrgang 1946, promovierte nach einem Studium der evangelischen Theologie, Religionswissenschaften, Indologie und Semitistik 1974 in Marburg an der Lahn mit einer Dissertation zum Thema „Die Tempora im Hiobdialog“. Die Habilitation erfolgte 1986 in Erlangen zum Thema „Der Koran im Zeitalter der Reformation“. Hartmut Bobzin ist seit 1992 Professor für Islamwissenschaft an der Universität Erlangen-Nürnberg. 2007/08 war er Senior Fellow am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg in Greifswald. Sein Hauptarbeitsgebiet ist die Koranforschung.

Schlagworte

Afroasiatische Sprachen, Hamitosemitisch (122) || Araber (10) || Arabien (16) || Arabisch (92) || Arabische Dialekte || Arabische Welt (9) || Buchara || Chamäleon || Dialekt (7) || Dichtung (9) || Diglossie || Grammatik (14) || Hasköy || Irak (29) || Iran (107) || Koran (7) || Liebe || Linguistik (16) || Lyrik, Poesie (45) || Osmanisches Reich (12) || Poesie (3) || Semantik (5) || Semitische Sprachen (95) || Sprachwissenschaft, Linguistik (636) || Sprichwörter || Sufik || Syntax (9) || Syrien (60) || Türkei (220) || Usbekistan (8) || Vorklassisches Arabisch