(0)
9783895000539

Vorster, Christiane

Die Skulpturen von Fianello Sabino

Zum Beginn der Skulpturenausstattung in römischen Villen

1998
22,0 x 29,0 cm, 124 S., 133 s/w Abb., Broschur
25,00 €

ISBN: 9783895000539

Kurze Beschreibung

Marmorskulpturen gehören wesentlich zur Ausstattung römischer Villen und Gartenanlagen. Der hier in Neuaufnahmen vorgelegte Fundkomplex von Skulpturen aus der Villa von Fianello Sabino im nördlichen Latium stellt das vollständigste und bislang älteste bekannte Beispiel einer spätrepublikanischen Villenausstattung aus der Zeit um 100 v. Chr. dar.
Fast alle für das otium des Villenlebens charakteristischen Themenbereiche sind hier bereits vertreten: dionysische Tänzer, knabenhafte Athleten und Porträts bekannter Griechen, kleine Götterbilder, sogar großformatige Porträtstatuen und exquisite Marmorgeräte.
Eine Analyse der Denkmäler, nach inhaltlichen und stilistischen Kriterien sowie nach technischen Aspekten erlaubt präzise Aussagen zu Herkunft, Erwerb und Aufstellungsdauer der Skulpturen. Sie wurden wahrscheinlich in Delos hergestellt und größtenteils als Ensemble erworben.
Die späthellenistische Villeneinrichtung verlor im Laufe der Kaiserzeit nicht etwa an Wert sondern erfüllte bis in die Spätantike ihren Zweck als kostbarer Schmuck eines herrschaftlichen Landsitzes.

Rezensionen

„Signalons que cet ouvrage, publié dans la trè belle série des Palilia éditée par l’Institut Archéologique Allemand de Rome, est édité à un prix qui permet à toute bibliothèque archéologique de se le procurer. On en peut que s’en réjouir.“
In: Latomus. LXIII (2004) Nr. 1053.

------------------------------------------

„Although a small corpus, the Fianello statues broaden our picture of Hellenistic sculpture in Italy beyond Rome and Magna Graecia. Vorster believes that Hellenistic ideal statues survive an Italian soil in numbers comparable to chose from the early Imperial period, but that they go unrecognized; an historical grounds, this seems debatable. If indeed there are previously unrecognized Hellenistic pieces lurking in museum storerooms, however, Vorster's thorough catalogue descriptions and excellent photographs show us in general terms what we should be looking for.“

In: American Journal of American Archaeology. 104 (2000). S. 144-145.

------------------------------------------

„Le volume est complété par un bon résumé Italien et illustré par un double jeu de photographies, les unes à l’effet plus recherché (Gabinetto Fotografico Naziovale) faisant ressortir la réelle qualité artistique des oeuvres, les autres (DAI, Rome), plus techniques ou plus «objectives», fournissant le dossier aujourd'hui habituel en la matière (face, dos, profils, trois-quarts et détails); heureuse innovation, que l'on saluera comme il se doit.“

In: L’Antiqute calssique. LXIX (2000). S. 553-554.

Reihentext


Mit den „PALILIA“ gibt das Deutsche Archäologische Institut in Rom eine neue Schriftenreihe heraus, in der monographische Arbeiten zur archäologischen Forschung in Italien und von Italien ausgehend veröffentlicht werden. Dabei sollen insbesondere neue Fragestellungen und innovative Forschungsmethoden, aber auch vernachlässigte Themenbereiche in der klassischen Archäologie zu Wort kommen. Neben den zentralen archäologischen Forschungsgebieten wie griechisch-römische Plastik, Ikonographie, Architektur, Stadtforschung und topographische Untersuchungen werden auch Themen der Sozial-, Wirtschafts- und Religionsgeschichte sowie Materialien der Alltagskultur einbezogen.

Schlagworte

Alte Welt (126) || Altes Rom (53) || Antike (86) || Archäologie (420) || Archäologie einer Periode / Region (340) || Bildende Kunst (20) || Bildhauerei und Plastik (31) || Geschichte (751) || Historische Staaten, Reiche und Regionen (208) || Italien (66) || Kunstformen (167) || Plastik (7) || Vor- und Frühgeschichte (33) || nicht-grafische Kunst (44)