(0)
9783954902958

Chotiwari-Jünger, Steffi

Georgische Literatur in deutschen Übersetzungen

Bibliographie – 1887 bis 2017

2017
14,8 x 21,0 cm, 112 S., Broschur
19,90 €

ISBN: 9783954902958
Vorwort
Inhaltsverzeichnis

Kurze Beschreibung

Nach der letzten Bibliographie „Die Literaturen der Völker Kaukasiens – Neue Übersetzungen und deutschsprachige Bibliographie“ (2003) der Autorin legt Steffi Chotiwari-Jünger mit diesem Buch eine Bibliographie speziell nur für die georgische Literatur vor, die auch die Jahre 2000 bis 2017 einbezieht, in denen ein regelrechter Boom an Übersetzungen georgischer Werke zu verzeichnen war und sich die Anzahl von Übertragungen ins Deutsche verdoppelte.
Die übersetzten georgischen Werke werden nach Anthologien, Büchern, Autoren, Anonyma und Folklore gegliedert, auch Einzelwerke in Zeitschriften und Zeitungen sind aufgelistet. Neben der Bibliographie wird ein chronologischer Überblick über die Erforschung der georgischen Literatur sowie über die Herausgabeumstände und -besonderheiten bei der Übersetzung georgischer Literatur in den deutschsprachigen Ländern gegeben.

Ausführliche Beschreibung

Die vorliegende Bibliographie informiert ausführlich über alle bisherigen Übertragungen vom Georgischen ins Deutsche seit dem Jahre 1887 und liefert Hintergrundwissen über die Geschichte der Übersetzungen. Nach der letzten Bibliographie „Die Literaturen der Völker Kaukasiens – Neue Übersetzungen und deutschsprachige Bibliographie“ (2003) der Autorin legt Steffi Chotiwari-Jünger mit diesem Buch eine Bibliographie speziell nur für die georgische Literatur vor, die auch die Jahre 2000 bis 2017 einbezieht, in denen ein regelrechter Boom an Übersetzungen georgischer Werke zu verzeichnen war und sich die Anzahl von Übertragungen ins Deutsche verdoppelte.
Die übersetzten georgischen Werke werden nach Anthologien, Büchern, Autoren, Anonyma und Folklore gegliedert, auch Einzelwerke in Zeitschriften und Zeitungen sind aufgelistet. Neben der Bibliographie wird ein chronologischer Überblick über die Erforschung der georgischen Literatur sowie über die Herausgabeumstände und -besonderheiten bei der Übersetzung georgischer Literatur in den deutschsprachigen Ländern gegeben und die einzelnen Etappen und die Rolle der Vermittler, Wissenschaftler, Übersetzer, Institutionen usw. benannt. Die Bibliographie ist ein Nachschlagewerk für Bibliotheken, Verlage, Buchhändler, Übersetzer, Buchmessen, Studenten, Kulturschaffende und generell an Georgien interessierte Leser.

Autoreninfo

Dr. phil. habil. Steffi Chotiwari-Jünger
geboren am 24.03.1952 in Leipzig, Studium (Russisch, Georgisch und Tadshikisch) und Forschungsstudium von 1971 bis 1979 an der Berliner Humboldt-Universität (einschließlich zwei Jahre Aufenthalt an der Iwane-Dshawachischwili-Universität zu Tbilissi)
Dissertation über den georgischen Schriftsteller Konstantine Gamsachurdia
Habilitation über den georgischen historischen Roman des 20. Jahrhunderts
1979 bis 2015 Assistentin, später Oberassistentin an der Berliner Humboldt-Universität zu Berlin
(a. 1990-1995 unbefristete Oberassistentin, Institut für Slawistik, georgische Literatur/russische Literatur/russischsprachige Literatur andersnationaler Autoren;
b. ab 1995  georgische Sprache, georgische Literatur, Landeskunde, Literaturen der Völker Kaukasiens (Kaukasus), Literarische Übersetzungen aus dem Georgischen, Russischsprachige Schriftsteller Kaukasiens.)

Schlagworte

Anthologie (2) || Anthologien (nicht Lyrik) (11) || Biografien und Sachliteratur (109) || Georgia (25) || Georgien (21) || Geschichte der Übersetzungen || Literatur: Geschichte und Kritik (143) || Literaturwissenschaft (56) || Literaturwissenschaft, allgemein (97) || Osteuropa (229) || Übersetzung (6)