(0)
9783752006551

Ying, Tian; Timmermann, Tonius; Schmidt, Hans Ulrich; Schwarz, Roya

Musiktherapie im traditionellen und modernen China

2022
17,0 x 24,0 cm, 132 S., 5 s/w Abb., 60 farb. Abb., Broschur
19,90 €

ISBN: 9783752006551
Vorwort
Inhaltsverzeichnis
Probekapitel

Kurze Beschreibung

Im Buch geht es um die vergleichende Betrachtung zweier Gesundheitssysteme, insbesondere im Hinblick auf die Musik und die Musiktherapie, aber auch im Hinblick auf Menschenbild und medizinische Zugänge. Chinesische Studierende lernen in westlichen Ländern, z. B. Musiktherapie, und die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) verbreitet sich dort ebenfalls. Mittlerweile spielt sie auch an mehreren deutschen Universitätskliniken eine wichtige Rolle. Daran knüpft das vorliegende Buch an. Es stellt die im Rahmen des Masterstudiengangs Musiktherapie an der Universität Augsburg verfasste Masterthesis von Ying Tian vor, in der sie, ausgehend vom traditionellen chinesischen Gesundheitsverständnis und der Rolle der Musik darin, den Bogen spannt zur Behandlung psychischer Probleme im modernen Gesundheitssystem,
der Situation der klinischen Musiktherapie und der Ausbildung in diesem Fach. Eingerahmt wird dies von kurzen Texten zur Rolle des Körpers in der westlichen Psychotherapie, Beziehungsaspekten in der chinesischen Psychotherapie, der Anwendung
der TCM in westlichen Ländern und deren Verbindung mit Musik, sowie einem Interview mit einem deutschen Musiktherapie-Hochschullehrer, Prof. Decker-Voigt. So soll hinsichtlich des Themas ein ganzheitliches Bild der momentanen Situation und ihrer Geschichte entstehen.

Ausführliche Beschreibung

In „Musiktherapie im traditionellen und modernen China“ geht es um die vergleichende Betrachtung zweier Gesundheitssysteme, insbesondere im Hinblick auf die Musik und die Musiktherapie, aber auch im Hinblick auf Menschenbild und medizinische Zugänge. Chinesische Studierende lernen in westlichen Ländern, z. B. Musiktherapie, und die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) verbreitet sich dort ebenfalls. Mittlerweile spielt sie auch an mehreren deutschen Universitätskliniken wie etwa dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, der „Heimat“ eines der Herausgeber, eine wichtige Rolle. Daran knüpft unser Buch an. Es stellt im Zentrum die im Rahmen des Masterstudiengangs Musiktherapie an der Universität Augsburg verfasste Masterthesis von Yin Tian vor, in der sie, ausgehend vom traditionellen chinesischen Gesundheitsverständnis und der Rolle der Musik darin, den Bogen spannt zur Behandlung psychischer Probleme im modernen Gesundheitssystem, der Situation der klinischen Musiktherapie und der Ausbildung in diesem Fach. Eingerahmt wird dies von kurzen Texten zur Rolle des – gern vernachlässigten - Körpers in der westlichen Psychotherapie, Beziehungsaspekten in der chinesischen Psychotherapie, die Anwendung der TCM in westlichen Ländern und deren Verbindung mit Musik, sowie einem Interview mit einem deutschen Musiktherapie-Hochschullehrer, Prof. Decker-Voigt. So soll hinsichtlich des Themas ein ganzheitliches Bild der momentanen Situation und ihrer Geschichte entstehen. Uns Herausgebern stand mit Frau Dr. Roya Schwarz eine erwiesene, selbst publizistisch tätige Kennerin der traditionellen chinesischen Medizin zur Seite. Ihre präzisen Über- und Einblicke zum Thema „reichern“ das Buch zusätzlich an.
Neben Musik- und Psychotherapeut*innen aller Coleur ist das Buch auch für Mediziner*innen, Psycholog*innen, aber auch für an anderer Stelle im Gesundheitswesen Tätige interessant.
Last but not least kommt es vielleicht „zur rechten Zeit“, weil es „Brücken bauen“ könnte in einer Zeit, in der immer mehr von ihnen missachtet oder gar zerstört werden.

Autoreninfo

Ying Tian,
Dipl. Päd., MA Musiktherapie, Dipl. Päd., Dipl. Opernsängerin, Studium an der Hochschule für Musik und Theater München. Master Musiktherapeutin DMtG, Studium an der Universität Augsburg. Psychotherapeutin (HPG). Musiktherapeutische Tätigkeit seit 2014 in freier Praxis, Psychiatrie u. Rehabilitation in China und Teilzeit in Deutschland.

Tonius Timmermann,
Prof. Dr., Dipl. Päd., Musiktherapeut DMtG, Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Wien. Psychotherapie (HPG). Promotion zum Dr. rer. biol. hum. (Universität Ulm, Abt. Psychotherapie). Musiktherapeutische Tätigkeit seit 1981 in freier Praxis, Psychiatrie, Psychotherapie u. Psychosomatik. Lehraufträge an Universitäten und Hochschulen in München, Wien und Zürich. Professur für Musiktherapie und Leitung des Masterstudiengangs
(Universität Augsburg). Freie Praxis in München und Wessobrunn.

Hans Ulrich Schmidt,
Prof. Dr. med., Studium der Klavierpädagogik, Musiktherapie und Humanmedizin. Facharzt für Psychotherapeutische Medizin. Ärztlicher Psychotherapeut (TP). Stellvertretender Studiengangsleiter des Masterstudiengangs Musiktherapie (Universität Augsburg). Dozent und Supervisor am Masterstudiengang Musiktherapie (Hochschule für Musik und Theater
Hamburg). Leitung des Bereichs Ärztliche Psychotherapie (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf). Psychotherapeutische Forschung mit Schwerpunkt Musiktherapie.

Roya Schwarz,
Dr. med., Studium der Humanmedizin, wissenschaftliche Arbeit und Promotion sowie Weiterbildung am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Ausbildung Traditionelle Chinesische Medizin in China und Japan. Seit 2007 privatärztliche Praxis für integrative und präventive Medizin in Hamburg.

Schlagworte

China (47) || Klinische Psychologie (127) || Medizinische Spezialgebiete (128) || Moderne (2) || Musik (93) || Musiktherapie (115) || Psychotherapie (140) || Psychotherapie, allgemein (104) || Tradition (4)