(0)
9783895008108

Vogel, Johanna

Musik als Medium in der Sozialen Arbeit – Kinder fördern

2011
17,0 x 24,0 cm, 124 S., 3 s/w Abb., Broschur
19,90 €

ISBN: 9783895008108
Vorwort
Inhaltsverzeichnis
Probekapitel

Kurze Beschreibung

Musik spricht Menschen ganzheitlich an - besonders auf nonverbale und emotionale Weise. Durch ihre Eigenschaften eignet sie sich optimal als Ausdrucks- und Kommunikationsmedium, über das sich Beziehung entwickeln kann. Diese Besonderheiten fordern dazu auf, Musik als Medium in der Sozialen Arbeit einzusetzen. Ihr Einsatz scheint notwendig, wenn Menschen über Sprache und Kognition längst nicht mehr, noch nicht oder noch nicht wieder erreicht werden können.
Für professionelles soziales Handeln kann Musik als Ressource erfolgreich und mit großem Nutzen eingesetzt werden. Sie unterstützt nachweislich insbesondere Kinder in einer gesunden sozialen Entwicklung nachhaltig. Unter den heutigen gesellschaftlichen Lebensbedingungen ist eine solche Förderung für Kinder von zentraler Bedeutung. Das Buch untersucht zudem die Wirkungsweisen von Musik und die psychosoziale Entwicklung von Kindern.

Ausführliche Beschreibung

Musik übt eine faszinierende Wirkung aus und spricht Menschen ganzheitlich an - besonders auf nonverbale, emotionale und sinnliche Weise. Durch ihre Eigenschaften eignet sie sich optimal als Ausdrucks- und Kommunikationsmedium, über das sich Beziehung entwickeln kann. Diese Besonderheiten fordern es geradezu heraus, Musik als Medium in der Sozialen Arbeit einzusetzen. Ihr Einsatz scheint in einigen Bereichen sozialen Handelns geradezu notwendig, in denen Menschen über Sprache und Kognition längst nicht mehr, noch nicht oder noch nicht wieder erreicht werden können.
In diesem Buch wird aufgezeigt, dass im Einsatz von Musik eine große Ressource für den Erfolg professionellen sozialen Handelns liegt und dass dies besonders auch im präventiven Sinne gilt. Musik fördert soziale Kompetenzen und kann somit insbesondere Kinder in einer gesunden sozialen Entwicklung nachhaltig positiv unterstützen. Unter den heutigen gesellschaftlichen Lebensbedingungen scheint eine solche Förderung für Kinder nahezu notwendig. Dies wird in diesem Buch umfassend dargestellt und durch wissenschaftliche Studien und Erfahrungen aus der Praxis belegt und unterstrichen. Zudem werden die Wirkungsweisen von Musik, die psychosoziale Entwicklung von Kindern sowie ihre Lebensbedingungen heute beleuchtet.
Das Thema Musik als Medium in der Sozialen Arbeit konnte sich erst im vergangenen Jahrzehnt in Theorie, Ausbildung und Praxis der Sozialen Arbeit mehr etablieren, auch wenn es bereits im Jahr 1979 mit dem „Handbuch Musik und Sozialpädagogik“ von Klaus Finkel höchst professionell behandelt und eingeführt wurde. In mancherlei Hinsicht ist das Themenfeld jedoch nach wie vor in der Experimentierphase. Insbesondere die Verknüpfung und Vernetzung der Disziplinen Musiktherapie und Sozialer Arbeit birgt noch ein großes Entwicklungspotenzial. Das Buch „Musik als Medium in der Sozialen Arbeit - Kinder fördern“ möchte in der in diesem Themengebiet noch überschaubaren Fachliteratur einen wichtigen weiteren und die oben genannten inhaltlichen Bereiche vertiefenden Beitrag leisten.

Rezensionen

„Die Autorin schöpft aus den Fundus pädagogischer wie musiktherapeztischer Theorien und Publikationen und lässt ihre eigenen Erfahrungen einfließen - die umfassen Ausbildung und Praxis in der Sozialpädagogik, Elementarer Musik- und Tanzpädagogik und Musiktherapie. Dieses Buch stellt eine gelungene und prägnante Umschau und Zusammenfassung der wesentlichen Bereiche die Thematik dar.“

Von: Agnes Kern

In: Orff Schulwerk Informationen 89, Winter 2013, S. 98-99.

Autoreninfo

Johanna Vogel

geb. 1979 in Stuttgart. Musikalische Erziehung an einer Waldorfschule. 2000 bis 2005 Studium der Sozialpädagogik an der Katholischen Hochschule Freiburg im Breisgau. Mehrjährige Tätigkeit als Jugendbildungsreferentin beim Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Diözese Rottenburg-Stuttgart. Von 2007 bis 2008 Universitätslehrgang für elementare Musik- und Bewegungspädagogik an der Universität Mozarteum in Salzburg. Vielfältige Erfahrungen in der Sozialen Arbeit mit Musik als Medium (musikpraktische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit und ohne Verhaltensauffälligkeiten und psychischer und körperlicher Behinderung sowie mit Menschen mit Demenzerkrankung). Studium im Masterstudiengang Musiktherapie an der Fachhochschule Frankfurt am Main.

Schlagworte

Ergotherapie (113) || Förderung || Kinder (6) || Klinische Psychologie (110) || Kreative Therapie (Kunst, Musik, Theater) (113) || Medizinische Spezialgebiete (111) || Musik (79) || Musikpädagogik (6) || Musiktherapie (100) || Psychotherapie (122) || Psychotherapie: Kinder und Jugendliche (15) || Sozialarbeit || Soziale Arbeit || Soziale Kompetenz || Sozialpädagogik