(0)
9783895001536

Hernad, Béatrice

Mitarbeit: Weiner, Andreas

Die gotischen Handschriften deutscher Herkunft in der Bayerischen Staatsbibliothek

Teil 1: Vom späten 13. bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts

2000
24,0 x 31,0 cm, 562 S., 16 farb. Abb., 646 s/w Abb., Leinen
168,00 €

ISBN: 9783895001536

Kurze Beschreibung

Wegen ihrer großen Zahl werden die illuminierten Handschriften deutscher Provenienz in zwei Teilbänden bearbeitet. Der vorliegende erste Band erfasst 290 Codices vom späten 13. bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts. Im Katalog sind die Codices nach Entstehungsorten (Bistümer, Städten, Klöstern) und unter diesen dann chronologisch geordnet. Dank der Geschlossenheit des Bestands – ein Großteil der Handschriften stammt aus bayerischen Klöstern – bietet diese Gliederung dem Benutzer einen umfassenden Einblick in die Entwicklung des Buchschmucks in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Neben bedeutenden, reich illuminierten Codices wie den Weltchroniken, Bibliae pauperum und Speculum humanae-Handschriften werden hier aus der Blütezeit der Fleuronnée-Produktion zahlreiche Beispiele vorgestellt.

Schlagworte

1000 bis 1500 nach Christus (350) || 13. Jahrhundert (1200 bis 1299 n. Chr.) (102) || 14. Jahrhundert (1300 bis 1399 n. Chr.) (91) || Ausstellungskataloge, Museumskataloge und Sammlungen (206) || Bibliothek (19) || Buchgestaltung (84) || Buchhandel (6) || Gothic (4) || Illustration (49) || Illustration und Werbegrafik (48) || Kommunikation / Verlage (6) || Kunst: Themen und Techniken (383) || Kunstgeschichte (224) || Medien (8) || Paläografie (193) || Sprachwissenschaft, Linguistik (667) || Spätmittelalter (27) || gotische Handschrift