(0)
9783954903429

Watta, Sebastian

Sakrale Zonen im frühen Kirchenbau des Nahen Ostens

Zum Kommunikationspotenzial von Bodenmosaiken für die Schaffung heiliger Räume

2018
22.5 x 31.5 cm, 416 p., 106 illustrations b/w, 94 illustrations color, hardback
118,00 €

ISBN: 9783954903429
Preface
Table of Contents
Sample

Short Description

No english description available. Showing german description:
Angesichts des neutestamentlichen Standpunkts, wonach Gott nicht in Tempeln wohne, die von Menschenhand geschaffen wurden, ist es keineswegs selbstverständlich, dass Kirchen als Sakralbauten zu werten sind. Dennoch hat sich diese Vorstellung bereits früh etabliert. Davon zeugen Schriftquellen, aber auch Bodenmosaiken, die in ihrer Verbindung von Ornament, Bild und (In-)Schrift eine reiche Quellengrundlage für Fragen nach der Konstruktion und Wahrnehmung des heiligen Raums, seiner Parzellierung und Hierarchisierung bieten. Der regionale Schwerpunkt der Arbeit liegt hierbei auf den frühbyzantinischen bis umayyadenzeitlichen Kirchenbauten der Provincia Arabia, die einen Großteil des heutigen Jordanien einnahm. In der Analyse der Mosaiken im Kontext von Architektur, liturgischer Ausstattung und praktizierter Liturgie zeigen sich historische Vorstellungen vom heiligen Raum in ihrer ganzen Vielschichtigkeit.

Keywords

Altertumswissenschaften (36) || Archaeology (372) || Archaeology by period / region (292) || Architecture (148) || Architecture: religious buildings (37) || Jordan (31) || Kirchenbau (5) || Mosaik (2) || Mosaiken (2) || Naher Osten (12) || Sakralbau (4) || heilige Räume