(0)
97837520075897

Fähnrich, Heinz

Große Kriege und Schlachten der Georgier

Von den Assyrienkriegen bis König Giorgi Lascha

2023
14.8 x 21.0 cm, 117 p., paperback / softback
24,90 €

ISBN: 9783752007589
go to ebook version
Preface
Table of Contents

Short Description

The most important Georgian battles (wars and battles) within three millennia are presented here in chronological order in a brief overview. The period covers the span from the first half of the 2nd millennium BC to the 13th century AD. It covers conflicts with other states and peoples, defence battles and campaigns of conquest as well as internal political disputes, conspiracies of the high nobility against the king, popular uprisings and social uprisings, disputes over the throne and power struggles, but also bloodless solutions to conflicts, in which diplomatic skill was used to avoid heavy fighting, or duels between kings, through which they spared their armies. This raises new questions about ancient history, such as whether there were earlier dynasties in the Georgian states before the Parnavazid dynasty and whether the Parnavazids had a dynastic history before the seizure of power by Ason.

Description

No english description available. Showing german description
Die Georgier haben eine der frühen Hochkulturen geschaffen, die an der Peripherie der ältesten  menschlichen Zivilisationen in Kleinasien und Mesopotamien entstanden sind. Die Nähe zu den Wirtschafts- und Machtzentren der Hethiter und der Staaten des Zweistromlands  von Euphrat und Tigris hat die  Georgier schon im 2. Jahrtausend v. Chr. stark beeinflußt und in die Entwicklung der Region einbezogen. Die staunenswerten Leistungen des georgischen Volkes in Architektur, Literatur, Musik, Malerei, bildender Kunst, Wissenschaft und Philosophie wirken umso beeindruckender, als sie in Zeiten erbracht wurden, die von ständigen militärischen Auseinandersetzungen, verheerenden Zerstörungen und blutigem Aderlaß geprägt waren. Daß  die georgische Nation ihre Eigenstaatlichkeit bis in die Gegenwart bewahren konnte, ist der großen Kampf- und Opferbereitschaft zu verdanken, die  das Volk in den vielen Jahrhunderten  seiner Geschichte an den Tag gelegt hat.

Die Arbeit  gibt stichpunktartig einen Überblick über bedeutende kriegerische Ereignisse der Georgier über einen Zeitraum von fast dreitausend Jahren, wobei assyrisches, urartäisches und später im wesentlichen georgisches Quellenmaterial zugrundegelegen hat. Die ältesten Zeugnisse über die Kämpfe  der Georgier finden sich im Sagengut der Griechen, und die Überschau über die Kriege und Schlachten wird bis zur Abwehr der Mongolen unter dem Bagratidenherrscher Giorgi Lascha
geführt. Die Kriege und Zerstörungen ließen dem georgischen Volk nur wenig Zeit für  die friedliche Entwicklung seiner  Fähigkeiten, doch trotz der permanenten  Bedrohung von außen und der bisweilen gleichzeitig an mehreren Fronten geführten  Abwehrkämpfe haben die Georgier  ihre Sprache, ihre Kultur, ihr Staatswesen bis in die Moderne erhalten.

Biographical Note

Fähnrich, Heinz, geb. 1941, Diplom-Kaukasiologe, gegenwärtig Rentner.

1960-1965 Studium der Kaukasiologie in Jena. Promotion 1969 Jena.
Habilitation 1971 Tbilisi. Bis 2006 Professur für
historisch-vergleichende Sprachforschung und Kaukasiologie an der Univ.
Jena.

s. auch: https://www.heinz-faehnrich.de

Keywords

Altertum (44) || Assyrien (4) || Cultural & media studies (303) || Cultural studies (285) || Eastern Europe (240) || Georgien (39) || Giorgi Lascha || Historical & comparative linguistics (398) || History (830) || Krieg (6) || Linguistics (731) || Orientalistik (9) || Schlacht (2) || Society & culture: general (408)