(0)
9783895007828

Born, Robert

Die Christianisierung der Städte der Provinz Scythia Minor

Ein Beitrag zum spätantiken Urbanismus auf dem Balkan

2012
17.0 x 24.0 cm, 264 p., 147 illustrations b/w, hardback
58,00 €

ISBN: 9783895007828
go to ebook version
Preface
Table of Contents
Sample

Short Description

Until the 7th century, the province Scythia Minor, situated between the mouth of the Danube and the Western shore of the Black Sea, was an important military and ecclesiopolitical outpost of Constaninople. At the same time, this region was a significant zone of ethnical convergence for centuries. This is exemplified by three cities, whose historical coexistence of different cultural and urbanistic traditions is the main focus of this study.
Taking the former Greek colonies Histria and Tomis (Constanta) and the city Tropaeum Traiani (Adamclisi), founded in imperial times, as an example, a reconstruction of the changes in urbanistic structures is analysed in the context of the rise of Christianity, which became a major authority in the state and society of late antiquity. The central focus of this study is on the reconstruction of the changes in the urbanistic structures of the cities, based on the analysis of vertical and horizontal references of the new churches and sepulchral grounds, but also of such parts of the cities as the city walls and the residential and handicraft areas, which were so far neglected.

Series Description


No english description available. Showing german description:
Diese Schriftenreihe widmet sich speziell den Forschungen zur Christlichen Archäologie und Kunstgeschichte in spätantiker und frühchristlicher Zeit. Sie umfasst die gesamte Epoche der Spätantike bis zum frühen Mittelalter, im Bereich des byzantinischen Reiches auch darüber hinaus.
Die Reihe ist überkonfessionell und ohne Bindung an bestehende Institutionen, arbeitet jedoch mit der „Arbeitsgemeinschaft Christliche Archäologie zur Erforschung spätantiker, frühmittelalterlicher und byzantinischer Kultur“ zusammen. Sie konzentriert sich vor allem auf die Kunstdenkmäler und versteht sich daher nicht als Konkurrenz, sondern als Ergänzung zu schon bestehenden Reihen, die in der Regel nicht nur die materielle Hinterlassenschaft der alten Kirche, sondern stets auch literarische, theologische und philologische Themen behandeln.

Einer klareren Zuordnung und einer größeren Bandbreite der verschiedenen Disziplinen wegen wurden zwei Unterreihen eingerichtet:
Die Reihe A „Grundlagen und Monumente“ setzt sich schwerpunktmäßig mit einzelnen Denkmälern bzw. Denkmalgruppen im Sinne einer korpusartigen Erfassung der Denkmäler auseinander.
In der Reihe B „Studien und Perspektiven“ werden einerseits Vorträge der Tagungen der „Arbeitsgemeinschaft Christliche Archäologie“ publiziert, andererseits bietet sie ein Forum für Untersuchungen zu den verschiedensten Fragen aus dem Gebiet der spätantiken/byzantinischen Archäologie und Kunstgeschichte.

Keywords

6th century, c 500 to c 599 (45) || 7th century, c 600 to c 699 (35) || Archaeology (525) || Architecture (165) || Byzantine Empire (40) || Byzantinistik (15) || City & town planning: architectural aspects (25) || Historical states & empires: multi-continental (57) || Historical states, empires & regions (228) || History (834) || Landscape archaeology (120) || Landscape architecture & design (33) || Romania (3) || Southeast Europe (41) || Spätantike (61) || c 1 CE to c 500 CE (153) || c 500 CE to c 1000 CE (181)