(0)
9783895005664

Eich, Thomas

Islam und Bioethik

Eine kritische Analyse der modernen Diskussion im islamischen Recht

2005
12.0 x 16.8 cm, 128 p., paperback / softback
9,90 €

ISBN: 9783895005664
Table of Contents
Sample

Short Description

No english description available. Showing german description:
Das Buch behandelt die Frage, wie moderne islamische Rechtsgelehrte darüber diskutieren, ab wann werdendes menschliches Leben bestimmte Schutzrechte hat. Dazu werden zunächst Konzepte der Embryogenese vorgestellt, woran sich eine Darstellung der Diskussion um den Umgang mit Embryonen außerhalb des Mutterleibs anschließt. Die dabei herausgearbeiteten Befunde werden abschließend an konkreten Fallbeispielen wie etwa dem Klonen beim Menschen veranschaulicht.

Description

No english description available. Showing german description
In diesem Band werden bioethische Debatten behandelt, die sich unter den islamischen Rechtsgelehrten (fuqaha) seit den 1980er Jahren entwickelt haben. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Fragen des Lebensanfangs, die sich anhand der Diskussion um den rechten Umgang mit Embryonen vor dem Hintergrund neuer Möglichkeiten der modernen Reproduktionsmedizin entwickelten. Dabei wird der Frage nachgegangen, wie sich moderne islamische Rechtsdiskussionen konkret entwickeln und welche Konzepte oder Faktoren diese Entwicklung beeinflussen.
So wird nachgezeichnet, wie Mitte der 1980er Jahre Definitionen über den Beginn menschlichen Lebens und der damit verbundenen Schutzrechte des Ungeborenen vorgenommen wurden, bis dato in dieser Form von islamischen Rechtsgelehrten kaum oder gar nicht vertreten worden waren. Darauf aufbauend wird gezeigt, wie sich die Diskussion des Status von extra-korporalen Embryonen - einer Kernfrage bei der Bewertung gentechnologischen Fortschritts - zu Beginn der 1990er Jahre unter den fuqaha entwickelte. Dabei zeigt sich, dass sich wegen methodischen Problemen bislang unter Rechtsgelehrten keinerlei Konsens über grundlegende Fragen zum Beginn menschlichen Lebens etabliert hat, der einer kritischen Analyse standhalten würde. Im Anschluß daran werden islamische Rechtsmeinungen zu den vier Themenbereichen „Präimplantationsdiagnostik“, „Abtreibung nach Pränataldiagnostik“, „Klonen beim Menschen“ und „Vaterschaftstests“ vorgestellt.
In diesem Band wird der Bezug zwischen theoretischen Diskussionen und ihren praktischen Auswirkungen in den Ländern mit mehrheitlich muslimischer Bevölkerung aufgezeigt. Über das engere Fachgebiet hinaus besteht die Bedeutung des Buches darin, dass es die modernen islamischen Rechtsmeinungen auf die ihr zu Grunde liegenden Konzepte hin durchleuchtet und somit hilft, diese Meinungen in bioethischen Debatten etwa in Deutschland besser einordnen und gegebenenfalls einbeziehen oder zurückweisen zu können.

Biographical Note

Thomas Eich, Studium der Islamwissenschaft, Iranistik und Mittelalter-Geschichte in Bamberg, Damaskus und Freiburg. Promotion 2002 in Bochum zur Sozialgeschichte des modernen Nahen Ostens. Seit 2003 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Orientalistik der Ruhr Universität Bochum im Rahmen des DFG-geförderten Forschungsprojektes „Bioethische Fragen im Kontext des islamischen Rechts“.

Keywords

Abtreibung || Arabic (93) || Bio-ethics || Biochemical engineering || Biology, life sciences (45) || Biotechnology || Egypt (236) || Embryologie || Ethical issues & debates || Ethical issues: abortion & birth control || Ethical issues: scientific, technological & medical developments || Genetic engineering || Geschlechtsselektion || Iran (111) || Islam (48) || Jordan (31) || Klonen || Life sciences: general issues || Naher Osten (12) || PID || PND || Philosophy (40) || Präimplantationsdiagnostik || Pränataldiagnostik || Religion & beliefs (214) || Scharia (4) || Shariah law (5) || Social & ethical issues (23) || Society & culture: general (316) || Vaterschaftstests || gender selection || islamisches Recht (2)