(0)
9783895006982

Schmölder-Veit, Andrea

Brunnen in den Städten des westlichen Römischen Reiches

2009
22.0 x 29.0 cm, 208 p., 75 halftones b/w, paperback / softback
39,00 €

ISBN: 9783895006982
Preface
Table of Contents
Sample

Short Description

The abundance of water in Roman cities was celebrated already in antiquity and became manifest in numerous different buildings. The present study discusses public and private fountains, important waterworks, which ensured most of the drinking and service water supply in ancient cities. Deep wells, cisterns and fountains in selected cities of the western half of the Roman Empire will be examined in a comparative analysis. Written sources, in addition to the archaeological record, provide important insights into the symbolic signification of running water and the assessment of ground- and rainwater. The examination of both material and written sources enables a comprehensive survey of the usage of various sources of water from the republican to the imperial period.

Description

No english description available. Showing german description
Der Wasserreichtum römischer Städte wird in einem „Überfluss an Wasser in der Öffentlichkeit, in Bädern, Becken, Kanälen, Häusern, Gärten und Landgütern“ sichtbar (Plinius der Ältere). Ein Teil dieser Bauten, die öffentlichen und privaten Brunnen, die die grundlegende Versorgung mit Trink- und Nutzwasser sicherstellten, ist Gegenstand dieses Buches. In die Untersuchung werden zusätzlich zu den aufwändig gestalteten Nymphäen und den Laufbrunnen auch die Zisternen und die Tiefbrunnen aufgenommen. Über die häufig diskutierte Nutzung des Leitungswassers hinaus können so das Grund- und das Regenwasser ebenfalls erforscht werden. Diese machten einen wesentlichen Teil der antiken Wasserversorgung aus und waren für viele Bevölkerungsschichten unentbehrlich. Ziel der Arbeit ist es, über Anzahl und Verteilung der erhaltenen Brunnentypen den Anteil von Grund-, Regen und Leitungswasser am Wasserhaushalt einer Stadt zu rekonstruieren.
Um aus der Fülle der archäologischen Befunde Brunnen mit relevanten Daten - wie den Standort, den städtebaulichen Kontext und die Datierung - einander gegenüberstellen zu können, werden von neun ausgewählten Siedlungen im Westen des Römischen Reiches alle bekannten Brunnentypen zusammengestellt. Diese breit angelegte Materialbasis erlaubt es erstmals, Vergleiche aus republikanischer und spätantiker Zeit zu den bekannten Städten des ersten Jahrhunderts n. Chr., wie Pompeji und Herkulaneum, zu ziehen. Über einen längeren Zeitraum können nun sowohl sozialhistorische Aspekte - wie der Zusammenhang bestimmter Brunnen und Wohnbauten - als auch die Maßnahmen, die von öffentlicher Seite zur Versorgung der Bevölkerung ergriffen wurden, verfolgt werden.
Die Ergebnisse der Einzelstudien werden in den jeweiligen zeitlichen Kontext eingebunden und in einem eigenen Abschnitt vergleichend analysiert. Ein weiteres Kapitel zum Nutzwert der Wasserressourcen beschäftigt sich mit den schriftlichen Äußerungen zu diesem Thema. Zwar stammen diese meist aus der frühen Kaiserzeit, dennoch enthalten die Quellen eine Fülle an wertvollen Informationen, die die antike Bewertung der genannten Ressourcen widerspiegeln. Die Studie bietet damit einen umfassenden Überblick über den schriftlich tradierten Nutzwert der verschiedenen Wasserressourcen einerseits und über ihre archäologisch belegte Nutzung von der römischen Republik bis in die späte Kaiserzeit andererseits.

Biographical Note

Andrea Schmölder-Veit
Studium der Klassischen Archäologie in Würzburg, München und Florenz; Promotion in Augsburg 2001; 2001 bis 2004 Volontariat und wissenschaftliche Mitarbeit an der Glyptothek und Staatlichen Antikensammlung in München, 2004/05 Lehrauftrag am Institut für Klassische Archäologie in München; seit 2007 Fortbildungsstipendium des Deutschen Archäologischen Instituts mit dem Thema „Wasser auf dem Palatin“.
Forschungsschwerpunkte: römische Architektur; geometrische Kultur; griechische Vasen

Series Description

With PALILIA, the German Archaeological Institute of Rome introduces a new series of publications, primarily monographs on archaeological research done in or starting from Italy. The series will deal with new approaches and innovative research methods, and subjects neglected in classical archaeology. The subject range includes central archaeological research areas, such as Graeco-Roman sculpture, iconography, architecture, urban research, and topographic studies, as well as topics from social and economic history, history of religion and of everyday life.

Keywords

1st century, c 1 to c 99 (33) || 2nd century, c 100 to c 199 (28) || 3rd century, c 200 to c 299 (38) || Ancient Rome (48) || Ancient World (120) || Archaeology (372) || Archaeology by period / region (292) || Architecture (148) || Augst || Brunnen || Cuicul || Environmental science, engineering & technology || Herkulaneum (3) || Historical states, empires & regions (200) || Häuser (2) || Italica || Italy (62) || North Africa (237) || Ostia (4) || Paestum || Pompeji (6) || Rome (24) || Sanitary & municipal engineering || Spain (34) || Stadtentwicklung (4) || Stadtplanung (3) || Timgad (2) || Volubilis || Wasserversorgung || Water supply & treatment || c 1 CE to c 500 CE (147) || c 1000 BCE to start of CE period (123)