(0)
9783895009716

von Waldthausen, Bettina; Lohmann, Mechthild; Ehrlich, Cornelia

Editor: Vereinigung für Atemtherapie und Atempsychotherapie nach C. Veening e. V.

Atemweisen

Wurzeln und Gestalt der Atemlehre von Cornelis Veening

2013
17.0 x 24.0 cm, 218 p., 10 illustrations b/w, paperback / softback
24,90 €

ISBN: 9783895009716

Short Description

The Dutch breathing therapist and teacher Cornelis Veening (1895–1976), who was active in various places in Europe, pioneered his own methods. This book contains excerpts from his letters and lectures, numerous recollections and statements by his students, and contributions from contemporary breathing therapists and teachers concerning his life and work. The book attests to the uniqueness and contemporary relevance of Veening’s approach to breathing therapy, which mainly revolves around the experience of the invigorating body-soul forces of the Inner Breath. This in turn incites change that gives rise to individual awareness processes and promotes self-development, both from within and outwardly.

Description

Devotion to breath as the key to our inner forces is impressively illustrated in this collection of writings by and about the Dutch breathing teacher Cornelis Veening (1895–1976). This volume contains newly published texts, facsimiles of Veening’s correspondence, and photos of the author, a pioneer in his field who was active in various places in Europe during his lifetime. In the 1930s, Veening pioneered his own method that is comprehensively documented in the book. It testifies to the originality and actuality of Veening’s work in the field of breathing therapy – via texts by his own hand, numerous remembrances, course materials, and statements by many followers who studied with Veening, as well as contributions from contemporary breathing therapists and teachers concerning his life and work.

The book presents an interesting range of approaches to Veening’s distinct teachings on breath. They mainly revolve around the experience of the body and soul forces of the Inner Breath, which uncover the roots of concealed wisdom and revive ancient paths to the knowledge of breathing. This in turn incites change that gives rise to individual awareness processes and promotes self-development, both from within and outwardly.

Atemweisen will be of great benefit to interested readers as well as professionals in the field.
At the same time, getting involved with the various contributions in the book also promotes individual experience of breathing and awareness. Hence the book will appeal to anyone who wishes to tap into the creative potential of his or her individual essence of breath.

Atemweisen is published by the Vereinigung für Atemtherapie und Atempsychotherapie nach C. Veening® VAVE e.V. [Association for breathing therapy and breathing psychotherapy according to the teachings of Cornelis Veening], which concerns itself with preserving and promoting Veening’s method and teachings of the Inner Breath.

Biographical Note

Cornelis Veening wurde am 15.01.1895 in Groningen in den Niederlanden geboren. Ursprünglich Sänger, begann er in den 20er Jahren eine Psychoanalyse nach C. G. Jung. Wesentliche Heilungserfahrungen und die Entdeckung des Inneren Or-ganwissens führten ihn zur Entwicklung einer neuartigen Atemarbeit, die auf dem Zugang zum unwillkürlichen Atemfluss beruht. Bis in die fünfziger Jahre lebte er in Berlin, anschließend in Scheveningen. Er vermittelte seine Atemlehre und Stimm-arbeit an verschiedenen Orten Deutschlands, Griechenlands und der Schweiz. Er starb am 19. Februar 1976 in Sils-Maria.

Cornelia Ehrlich, geboren 1952 in Berlin. Ausgebildet in tiefenpsychologischer Atem- und Traumarbeit von Irmela Halstenbach, Anne Müller-Pleuss und Hanns Halstenbach. Nach dem Abitur folgten für einige Jahre Reisen durch Deutschland und Europa mit Tätigkeiten in der Gastronomie, dann Studium der Theater-wissenschaften und Psychologie in Berlin und Hamburg. Seit 1990 freiberuflich als Psychologin, ab 2000 auch als Astrologin (W. Döbereiner) tätig. Ab 1995 zusätzlich in Theaterarbeit engagiert. Aus Fußreflexarbeit (H. Marquardt) und tiefenpsychologischen Atemarbeit entwickelte sich die eigene Arbeitsweise: atemtherapeutische Fußbehandlung. Seit 2012 Vorstandsmitglied der C. G Jung-Gesellschaft Köln e. V.

Mechthild Lohmann, geboren 1947 in Gelsenkirchen, lebt in Aachen; Atempädagogin mit Bezug zu Natur und Poesie; Studium Bibliothekswesen und Erwachsenenpädagogik; Berufsweg in Öffentlichen Bibliotheken, Volkshochschulen und Medienprojekten bis 2005; verschiedene Veröffentlichungen; neben dieser Berufstätigkeit Atemarbeit bei Irmela Halstenbach seit 1988; Ausbildung in tiefenpsychologisch orientierter Atemarbeit nach C. Veening bei Irmela und Hanns Halstenbach und Anne Müller-Pleuss; AFA-Zertifikat 2009; seit 2012 Vorstand der Vereinigung für Atemtherapie und Atempsychotherapie nach C. Veening® e. V. VAVE.

Anne Müller-Pleuss, geboren 1938 in Köln, verheiratet, 2 Kinder. Seit 2000 Mitarbeiterin und seit 2008 Leiterin der Veening®-Lehrwerkstatt für tiefenpsychologische Atemarbeit Köln (AFA/VAVE) – in der Nachfolge von Irmela Halstenbach. Körperpsychotherapie (DGK). Vom Studium der Pädagogik – Kunst und Religion – kommend, führte der Weg über Gestalttherapie (Bruce Reid, USA und Claire Barthélemy, F), Eutonie und Zen (Marie-Luise Stangl) zur Ausbildung in Atemarbeit, Jungscher Psychologie und Traumarbeit bei Irmela und Hanns Halstenbach (AFA-Diplom); Atempraxis ab 1987; Fortbildung bei Herta Grun und Inge Werckmeister.

Marlies Stankowski, geboren 1945 in Bregenz. Berufsausbildungen zur Kinderkrankenschwester und Fachlehrerin für Sonderschulen. Mehrjährige Erfahrung in Gestalttherapie, Gesprächsführung nach Rogers und Energetischem Heilen. Seit 1982 auf dem Atemweg unterwegs bei Wiltrud Kroth, Inge Werkmeister, Irmgard Lauscher-Koch und Irmela Halstenbach. In der Berufszeit nebenberuflich in Atemtherapie tätig, seit der Rente in der Nähe von Köln Atemtherapie in eigener Praxis.

Dorothea Thomas, geboren 1946. Praxis für Atemtherapie in Bonn seit 1984. Veening®-Lehrpraxis seit 2010. Heilpraktikerin. Körperpsychotherapie (DGK). Hintergrund: Magister in Kommunikationsforschung und Psychologie. Langjährige Arbeit in Psychiatrischen und Psychosomatischen Kliniken. Weiterbildung in Integrativer Bewegungstherapie am Fritz-Perls-Institut, für dasselbe sechzehn Jahre Lehrtherapeutin für Leibtherapie. Atemausbildung bei Wiltrud Kroth, Inge Werckmeister und Irmgard Lauscher-Koch. Weiterbildung bei Irmela Halstenbach. Aus der Stimmarbeit bei Florian Fricke und Molly Scott entwickelte sich die eigene Weise: Atem-Ton-Arbeit aus der Innenwahrnehmung.

Bettina von Waldthausen, geboren 1942 in Würzburg. Zunächst Studium der Fotografie. Arbeit unter anderem für den Filmemacher Werner Herzog. Mit 24 Jahren erste Begegnung mit der Atemarbeit durch die Veening-Schülerin Elly Meier-Denninghoff. Später selbst Schülerin von C. Veening (1970–76) und Herta Grun. Mitglied im Waldmatter Kreis. Mehrjährige Selbsterfahrung in Traumarbeit nach C. G. Jung bei der Heyer-Schülerin Dr. Reinhild Mappes. Weiterbildungen in Psychosynthese nach Roberto Assagioli und in Spiritual Global Psychology bei Tom Yeomans/USA. Ehe mit Florian Fricke, 2 Kinder. Heilpraktikerin. Seit 2008 – in der Nachfolge von Irmgard Lauscher-Koch – Leitung der Veening®-Lehrwerkstatt für Kontemplative Atemarbeit in München.

Rainer Wellen, geboren 1941 in Krefeld; Ausbildung zum Industriekaufmann; über den zweiten Bildungsweg 1964 Studium der Pädagogik und Sonderpädagogik in Köln; fünf Jahre lang Sonderschullehrer an einer Schule für Sprachbehinderte. Diplom in Pädagogik in Marburg 1976; danach Eröffnung einer sprachtherapeutischen Praxis in Köln. Sein Herzensanliegen war die Behandlung autistischer und stotternder Kinder, sowie Kinder mit Down-Syndrom. In Spiel und Bewegung weckte er ihre Neugier für sprachliche Kommunikation. Durch die Arbeit mit stotternden und stimmgestörten Patienten 1979 Begegnung mit der Veening-Arbeit bei Wiltrud Kroth; Ausbildung in der Veening Arbeit bei Irmgard Lauscher-Koch und Bettina von Waldthausen; VAVE-Zertifikat 2007. Weitere Fortbildungen bei Inge Werckmeister und Irmela Halstenbach.

Ellen Wilken, geboren 1954 in Hamburg, nach Abschluss der Physiotherapie- Ausbildung Umzug nach Köln. Arbeitsfeld Neurologie der Uniklinik Köln. Verheiratet, Mutter von vier Kindern. Freie Mitarbeit in Physiotherapie-Praxen, Heilpraktiker-Ausbildung und Ausbildung in Craniosacraler Ostheopathie. Schulung in Meditation durch Fréderic Lionel. Ab 1982 zahlreiche Atemkurse bei Irmela Halstenbach, Ausbildung in tiefenpsychologisch orientierter Atemarbeit nach C. Veening® bei Irmela und Hanns Halstenbach und Anne Müller-Pleuss; AFA-Zertifikat 2009. Seit 2003 in eigener Praxis tätig.

Keywords

20th century, c 1900 to c 1999 (68) || Atemarbeit || Atembewegung || Atemlehre || Atempsychotherapie || Atempädagogik || Atemtherapie (6) || Atemton || Bewirkendes || Christuskraft || Complementary therapies, healing & health || Early 20th century c 1900 to c 1950 (27) || Goldene Blüte || Halstenbach, Irmela || Herta Grun || Heyer, Gustav Richard || Innerer Atem || Inneres Wirken || Inter-war period c 1919 to c 1939 (3) || Jung, Carl G. || Kontemplative Atemarbeit || Körperwissen || Lauscher-Koch, Irmgard || Mind, body, spirit (2) || Mind, body, spirit: thought & practice || Psychological theory & schools of thought || Psychology (20) || Schöpferische Vielfalt || Seelische Belebung || Taoistische Gewebetafel || Tiefenpsychologische Atemarbeit || VAVE || Veening, Cornelis || Veeningarbeit || Veeningatem || Vereinigung für Atemtherapie und Atempsychotherapie nach C. Veening e.V. || Waldmatter Kreis || c 1930 to c 1939 (2) || östliche Weisheit