(0)
9783954903627

Büchsenschütz, Nora

Iberische Halbinsel und Marokko

2018
21.0 x 29.7 cm, 328 p., 314 illustrations b/w, 69 Tafeln, hardback
78,00 €

ISBN: 9783954903627
Preface
Table of Contents
Sample

Short Description

The study of Christian-antique sarcophagi, decorated with reliefs, is a major task of Early Christian and Byzantine Archaeology. This fourth volume of the »Repertorium der christlich-antiken Sarkophage« by the German Archaeological Institute (DAI) documents sarcophagi from the geographical area of the province Hispania and Mauretania Tingitana in Late Antiquity – present Spain, Portugal and Morocco. The catalog with descriptions and accompanying plates is supplemented by a commentary, which includes the discussion of the objects according to their provenance, workshop-groups and considers the cultural contacts between Hispania and the neighboring provinces to provide the basis for a further discussion.

Description

No english description available. Showing german description
Die Erforschung der frühchristlichen Sarkophagplastik ist ein Desiderat der auf fünf Bände angelegten Reihe des Deutschen Archäologischen Instituts. Der nunmehr vorliegende vierte Band ergänzt diese Reihe um den geographischen Raum der spätantiken Hispania sowie der Mauretania Tingitana als zusammenhängende Kultureinheiten. Zusammengestellt wurden hierfür Sarkophage und Sarkophagfragmente aus dem heutigen Spanien, Portugal und Marokko. Insgesamt konnten 153 Objekte mit Relevanz für das Repertorium gesichtet und dokumentiert werden, so dass neben den bereits bekannten Stücken auch eine größere Zahl von neu gefundenen Objekten aufgenommen werden konnte. So berücksichtigt der vierte Band all die Änderungen und Neuerungen, die sich seit den letzten Großpublikationen 1954 und 1975 ergeben haben und liefert erstmalig eine umfassende Bestandsaufnahme der Sarkophagplastik in der spätantiken Hispania und Mauretania Tingitana. In diesem Rahmen werden auch Stücke mit einer nicht dezidiert christlichen Ikonographie berücksichtigt, um die Übergangsphase zwischen paganer und christlicher Sarkophagplastik nachzuzeichnen. Die beschreibenden Katalogtexte werden durch zahlreiche, teilweise neu angefertigte, Fotografien ergänzt, um eine Grundlage für weitere Forschungsarbeiten zu schaffen.
Ein zusätzlicher Kommentarteil greift vertiefend die Provenienz der Objekte auf und geht der Frage einer Zusammenfassung in (Werkstatt-)Gruppen unter Berücksichtigung der zahlreichen Kulturkontakte der spätantiken Hispania zu den benachbarten Provinzen nach. Auf diese Weise wird eine Basis geschaffen, um Aspekte der Provenienz und der Mobilität sowohl von Bildwelten als auch von Material und ausgebildeten Fachkräften neu zu diskutieren. So können Fragen bezüglich der Wirkung stadtrömischer und schließlich nordafrikanischer Werkstätten auf die lokale Sarkophagproduktion neu angegangen und weiterführend diskutiert werden.

Biographical Note

Nora Büsenschütz
2006-2012 Study of Early Christian Archaeology and Byzantine Art, Classical Archaeology, Egyptology and Cultural Anthropology at the Georg-August-University Göttingen. 2013-2014 Research assistant at the Department of Christian Archaeology and Byzantine Art History at Göttingen/Madrid. 2015 PhD in Early Christian Archaeology and Byzantine Art

Keywords

Altertumswissenschaften (34) || Archaeology (366) || Archaeology by period / region (286) || Cultural & media studies (213) || Cultural studies (195) || Iberische Halbinsel (4) || Ikonographie (19) || Morocco (7) || Portugal (7) || Sarkophage (3) || Society & culture: general (296) || Spain (33) || frühchristlich (2)