(0)
9783954903672

Editors: Helmbold-Doyé, Jana; Gertzen, Thomas L.

Reise durch Nubien – Fotos einer Expedition um 1900

Travels in Nubia – Photographs of an expedition around 1900

2020
21.0 x 27.0 cm, 192 p., 10 illustrations color, 124 illustrations b/w, hardback
49,00 €

ISBN: 9783954903672
Preface
Table of Contents
Sample

Short Description

Nubia around 1900, sunken worlds on rediscovered photographs from the Egyptian Museum Berlin; in the course of indexing the museum's photographic archive, 340 photographs from an expedition to the region between the first and second Nile cataracts have reappeared, a selection of which are published for the first time in this volume. Accompanied by articles on the background of the journey, the cultural landscape of Nubia and the history of early photography in Egypt, it presents additional unpublished pencil drawings from the inventory of the Southern Methodist University, Dallas. This completes the collection of sources on the journey to Nubia in 1900 already published in MRF 2 and provides further insights into a world that has since sunk into the floods of the Nasser Reservoir.

Biographical Note

Jana Helmbold-Doyé

1991 -2001 : Studium an der FU und HU Berlin; Ägyptologie; Sudanarchäologie; Klassische Archäologie
2009: Promotion im Fach Ägyptologie an der HU Berlin: Ägypten und die antike Mittelmeerwelt - Die Gräber und Heiligtümer einer gräkoägyptischen Bevölkerung auf Pharos (Alexandria)"
2004-2010: Wissenschaftliche Mitarbeiterin in mehreren Forschungsprojekten: "Die römische Nekropole von Hermupolis - Tuna el-Gebel" (bis 31 .05.2005 HU Berlin, ab 01 .06.2005 Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim) ; SFB 586 "Differenz und Integration. Wechselwirkungen zwischen nomadischen und sesshaften Lebensformen in Zivilisationen der Alten Welt, Halle-Wittenberg/Leipzig"; innerhalb des Teilbereiches D2 mit Schwerpunkt Keramikbearbeitung (Aniba) ; Verbundprojekt "Virtuelle Archäologie" am DAI Berlin mit den Schwerpunkten: Datenbankrecherche und -aufbereitung sowie 3D-Modelling
2010-201 2: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Rahmen des DFG-geförderten Forschungsvorhabens "Das Gräberfeld S/SA in Aniba: Strukturen und Realitäten der ägyptischen Präsenz in Unternubien vom Mittleren Reich bis in die Dritte Zwischenzeit"
(HU Berlin/Universität Leipzig)
seit 2012: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Ägyptischen Museum und Papyrussammlung der Staatlichen Museen zu Berlin
2002-2017: Lehraufträge zu verschiedenen Themen an den Universitäten Berlin, Leipzig und Münster
2004-2017: wissenschaftliche Mitarbeiterin in mehreren Grabungsprojekten: Wadi Abu Dom Itinerary (WADI /Sudan) ; Projektleitung: Prof. Dr. A. Lohwasser (Universität Münster) ; Die römische Nekropole von Hermupolis - Tuna el-Gebel (Ägypten); Projektleitung: Dr. K. Lembke (jetzt: Niedersächsisches Landesmuseum Hannover); Dokumentation des Grabes 2 Anfuschi (Alexandria) in Zusammenarbeit mit dem Centre d'Etudes Alexandrines (CEAlex) ; Qasr Ibrim (Ägypten), Egyptian Exploration Society London (EES) und Musawwarat es-Sufra (Sudan), HU Berlin Forschungsschwerpunkte: Griechisch-römisches Ägypten; Nubien; Keramik

Dr. phil. Thomas L. Gertzen

Dr. Thomas L. Gertzen studierte Ägyptologie, klassische Archäologie und Assyriologie an den Universitäten
Münster, Berlin (FU) und Oxford und schloss sein Studium 2007 mit einer Magisterarbeit über
„Methodik und wissenschaftsgeschichtlicher Hintergrund der Arbeiten von Sir W. M. Flinders Petrie“ ab. 2010 wurde er am Lehrstuhl für Wissenschaftsgeschichte der Humboldt Universität zu Berlin über: „École de Berlin und ‚Goldenes Zeitalter‘ (1882–1914) der Ägyptologie als Wissenschaft. Das Lehrer-Schüler-Verhältnis zwischen Ebers, Erman und Sethe“ (ersch. 2013) promoviert. Neben zahlreichen Forschungsreisen und Archivrecherchen befasste er sich u. a. mit der Digitalisierung der Altakten des Deutschen Archäologischen Instituts, Abteilung Kairo und ist z. Zt. als Consultant Researcher an dem Projekt „Egyptology in the Nazi Era. National Socialism and the Profile of a Humanistic Discipline,
1933–1945“ der University of British Columbia sowie als wissenschaftlicher Mitarbeiter an dem durch die
DFG geförderten Forschungsprojekt „Wissenshintergründe und Forschungstransfer am Beispiel des Ägyptologen Georg Steindorff (1861–1951)“ beteiligt. Im März 2014 hat er die Arbeit an seinem DFG-geförderten Forschungsprojekt „Die Bedeutung von Judentum und Konfessionalität für die Geschichte der Ägyptologie im deutschsprachigen Raum im Übergang vom 19. zum 20. Jahrhundert“ am Moses Mendelssohn Zentrum in Potsdam aufgenommen.

Series Description

“Menschen - Reisen - Forschungen. Wissenschaftsgeschichte aus Ägypten” is a new series published by the German Archaeological Institute in Cairo. It comprises biographical works about individual researchers and travellers in Egypt, especially in the nineteenth and early twentieth centuries. The extensive material from the archives of the Institute in Cairo is thereby made available to a growing readership with an interest in the scientific history of oriental countries. Each volume in this series is scientifically sound, extensively illustrated and written in an accessible style.

Keywords

19th century, c 1800 to c 1899 (60) || 20th century, c 1900 to c 1999 (71) || Archaeology (396) || Archaeology by period / region (316) || Biography & non-fiction prose (111) || Biography: general (18) || Biography: historical, political & military (4) || Egypt (236) || Expedition || History (744) || History: specific events & topics (271) || Nubien (8) || Photography & photographs (2) || Social & cultural history (33) || Ägypter (5) || Ägyptisch (5)