(0)
9783895007941

Kalinowski, Anja

Frühchristliche Reliquiare im Kontext von Kultstrategien, Heilserwartung und sozialer Selbstdarstellung

2011
17.0 x 24.0 cm, 352 p., 291 illustrations b/w, hardback
59,00 €

ISBN: 9783895007941
Preface
Table of Contents
Sample

Short Description

This study for the first time provides a comprehensive analysis of early Christian reliquaries in the context of their meaning and various uses. Taking into account all documented provenances and written sources on the cult of relics, basic conditions of production of reliquaries, the individual user groups, and their influence on the design of the vessels are shown. Special focus is given to the question of the relationship between form and function of the relics. The study touches on foundations of many disciplines that deal with the early Christian cult of relics (art history, Christian archeology, history, theology, religious studies, etc.).

Description

No english description available. Showing german description
Im Zentrum der Studie stehen jene Gefäße, in denen die ersten Reliquien des Christentums aufbewahrt wurden. Sie sind Zeugnisse einer christlichen Glaubensäußerung, die bis heute nichts an Faszination eingebüßt hat. Gerade aufgrund der Kontinuität vom Frühchristentum bis heute erscheint eine eingehende Untersuchung der Anfänge und Ursprünge dieses Kultes für alle Disziplinen, die sich mit dem Reliquienkult beschäftigen, von besonderem Interesse (Kunstgeschichte, Christliche Archäologie, Geschichte, Theologie, Religionswissenschaft u. a.).
Die Untersuchung bietet erstmals eine umfassende Untersuchung frühchristlicher Reliquiare des 4. bis 7. Jahrhunderts im Kontext ihrer vielfältigen Bedeutungs- und Nutzungsbereiche. Während einzelne, bekanntere Objekte bereits monographisch untersucht wurden, wird hier zum ersten Mal eine die gesamte Objektgruppe vereinende Grundlagenarbeit vorgelegt. Die Leitfragen der Untersuchung sind: Wo wurden Reliquiare aufbewahrt und benutzt? Welche Gefäßformen und Materialien fanden Verwendung? Welche Inschriften und Bilder wurden auf den Reliquiaren angebracht und welchen Bezug besitzen sie zu denen im Innern aufbewahrten Reliquien?
Unter Berücksichtigung zahlreicher dokumentierter Fundsituationen von Reliquiaren sowie schriftlicher Quellen werden Grundbedingungen der Herstellung von Reliquiaren, die einzelnen Benutzerkreise und deren Einfluss auf die Gestaltung der Gefäße aufgezeigt. Dabei werden neben den offiziellen Reliquiaren der Kirchen auch Privatreliquiare untersucht, deren Benutzung in einem direkten, haptischen Bezug zu den Gläubigen steht, während Kirchenreliquiare für gewöhnlich unsichtbar bzw. nur zu wenigen Anlässen sichtbar ausgestellt waren. Damit zeigen sich grundlegend verschiedene Auffassungen in der Reliquienverehrung von Seiten der einzelnen Gläubigen und der Kirche. Ein besonderer Fokus wird zudem auf die Frage nach dem Verhältnis von Form und Funktion der Reliquiare gerichtet.
Die Studie liefert neue Ergebnisse einerseits für die Reliquiargattung selbst und zum anderen für die Ideenwelt des frühchristlichen Reliquienkultes im Allgemeinen.

Keywords

4th century, c 300 to c 399 (45) || 5th century, c 400 to c 499 (47) || 6th century, c 500 to c 599 (44) || 7th century, c 600 to c 699 (34) || Archaeology (372) || Archaeology by period / region (292) || Ceramic & glass: artworks (42) || Christianity (57) || Christliche Archäologie (5) || Cultural & media studies (215) || Cultural studies (197) || Fine arts: art forms (162) || Fine arts: treatments & subjects (376) || History (730) || History of art (214) || History of religion (65) || Kulturwissenschaft (24) || Mittelalter (228) || Religion & beliefs (212) || Religion: general (89) || Religionswissenschaft (8) || Society & culture: general (299) || c 1 CE to c 500 CE (147) || c 500 CE to c 1000 CE (170)