(0)
9783954904822

Herausgeber: Burwick, Roswitha

Neue Zeitung für Einsiedler

Magazin der Internationalen Arnim-Gesellschaft. Band 15

2020
14,8 x 21,0 cm, 254 S., 21 farb. Abb., 4 s/w Abb., Broschur
14,90 €

ISBN: 9783954904822
zur E-Book Version
Vorwort
Inhaltsverzeichnis
Probekapitel

Kurze Beschreibung

Achim von Arnims Zeitung für Einsiedler, 1808 in Heidelberg erschienen, war eines der originellsten Publikationsorgane der Romantik. Die Neue Zeitung für Einsiedler, das Magazin der Internationalen Arnim-Gesellschaft, bietet einen aktuellen Diskurs zur Romantik, indem sie nicht nur historisch-kritische Ausgaben der Zeit mit Nachträgen und Miszellen erweitert, sondern neben Aufsätzen, kleineren Beiträgen, Mitteilungen, Berichten zu neuen Funden und Rezensionen einen wesentlichen Beitrag zur Romatikforschung liefert.

Ausführliche Beschreibung

Achim von Arnims Zeitung für Einsiedler (Tröst Einsamkeit) erschien von April bis August 1808 als »Versuch einer neuen Zeitung« und gilt als »eines der originellsten Publikationsorgane der literarischen Romantik, das insbesondere aus der Heidelberger Romantik nicht wegzudenken ist« (Renate Moering). Als Herausgeber warb Arnim die verschiedenartigsten Beiträge ein, die sowohl historische Quellen als auch aktuelle Zeitereignisse besprachen. In diesem Sinne haben wir als Motto für das diesjährige Heft Arnims Eintrag in Grimms Stammbuch »Findet, so werdet ihr suchen« gewählt, denn auch dieses Heft ist wieder eine Fundgrube von Kostbarkeiten, die teils Ergänzungen zu größeren Editionen, teils eigenständige kleine Funde darstellen, die für die Romantikforschung eine wesentliche Bereicherung sind. Obwohl die einzelnen Rubriken die Beiträge zu ordnen versuchen, sind sie doch inhaltlich mit einander verbunden und bilden ein dialogisches Mit- und Füreinander. Darüberhinaus sollen die interdisziplinären Verbindungen von Literatur mit Musik, Naturwissenschaften mit Philosophie und Autobiographischem mit Literarischem den Leser anregen, neue Wege in der Romantikforschung einzuschlagen.

Autoreninfo

Roswitha Burwick ist Professor emerita in Germanistik und hatte den Distinguished Chair of Modern Foreign Languages am Scripps College (Kalifornien, USA) inne. Ihr Forschungsschwerpunkt ist die Romantik, insbesondere Achim von Arnim, dessen naturwissenschaftliche Schriften sie als Teil der 40-bändigen Weimarer Arnim-Ausgabe herausgegeben hat (WAA 2 und 3). Ihre Veröffentlichungen schließen auch Aufsätze zu Bettina von Arnim, die Günderrode, Achim von Arnim und Märchen mit ein. Sie ist Vize-Präsidentin der Internationalen Arnim-Gesellschaft und Mitherausgeberin des Pacific Coast Philology, dem Mitteilungsorgan der Pacific Ancient und Modern Language Assciation.

Schlagworte

Literatur: Geschichte und Kritik (162) || Literaturwissenschaft (66) || Literaturwissenschaft, allgemein (110) || Romantik (8) || Zeitschrift (4)