(0)
9783895003400

Herausgeber: Seigneurie, Ken

Crisis and Memory

The Representation of Space in Modern Levantine Narrative

2003
17,0 x 24,0 cm, 260 S., Gebunden
49,00 €

ISBN: 9783895003400
Vorwort
Inhaltsverzeichnis
Probekapitel

Kurze Beschreibung

This volume explores the literary representation of social and political crises that have punctuated the second half of the 20th century in the Middle East. From the creation of the state of Israel and its continuing aftermath, to the Suez crisis, to the expulsion of the PLO from Jordan, to the Lebanese Civil War, literature “has been there” but seldom has it been considered a useful lens for understanding the causes and perpetuation of these crises. This collection of essays aims to show how literature can illuminate crises of ethnicity, gender, class, religion, and nation. While the contributors hail from several countries and display a variety of critical approaches, they all focus on the representation of space in narrative.

Reihentext


Diese Reihe stellt innovative Arbeiten zu den nahöstlichen Literaturen in ihren verschiedenen Epochen und Gattungen vor. Sie versteht sich nicht ausschließlich als ein Forum für Orientwissenschaftler, sondern möchte auch Komparatisten, Literaturwissenschaftlern und einer interessierten Öffentlichkeit Einblicke in das breite Spektrum gegenwärtig produzierter und rezipierter Literatur des Nahen Ostens bieten. Denn die Herausgeberinnen, Autorinnen und Autoren wollen den Titel der Reihe programmatisch verstanden wissen. Sie gehen von einem Begriff der Weltliteratur aus, der die orientalischen Literaturen nicht nur statisch einbegreift, sondern sie in ein Kulturregionen und Nationalsprachen übergreifendes Spannungsfeld stellt, dessen Dynamik erst im interdisziplinären Austausch erfasst werden kann. Sie gehen ferner davon aus, dass Literaturen in vielfacher Weise intertextuell geprägt sind, dass sie Lektüren verschiedenster vorausgehender Texte darstellen und daher erst in ihrem „lokalen historischen Kontext“ ihren Reiz als Ausdruck einer regional geprägten Ästhetik entfalten können. Die Reihe versucht so, einer neuen Sensibilität für mythische, archetypische, aber auch historische Subtexte in der nahöstlichen Literatur Bahn zu brechen, sie aber gleichzeitig als wichtigen Ausdruck einer globalen kulturellen Mobilität sichtbar zu machen.

Katalog als PDF

Schlagworte

20. Jahrhundert (1900 bis 1999 n. Chr.) (68) || Autobiographie (3) || Biografien und Sachliteratur (109) || Exilliteratur (3) || Gegenwartsliteratur || Literarische Essays (61) || Literatur: Geschichte und Kritik (148) || Literaturwissenschaft (58) || Literaturwissenschaft, allgemein (102) || Literaturwissenschaft: 1900 bis 2000 (9) || Mittlerer Osten (364) || Palästina (48) || Politik und Staat (65) || Sonstige Literaturen (14) || Soziologie und Anthropologie (100) || arabische Literatur (3)