(0)
9783954903580

Steinmann, Brigitte

Rhythmik – Musik und Bewegung im Dialog

Versuch einer Klärung

2018
17,0 x 24,0 cm, 138 S., 1 s/w Abb., Broschur
19,90 €

ISBN: 9783954903580
Vorwort
Inhaltsverzeichnis
Probekapitel

Kurze Beschreibung

Dem künstlerischen und pädagogischen Handlungsfeld Rhythmik, in dem Musik und Bewegung fächerübergreifend im Dialog stehen, fehlt oft Klarheit in der Darstellung, die seine Anliegen verständlich vermittelt. Die vorliegende Ausarbeitung greift Fragen nach den Grundlagen auf und ist als Plädoyer für die Rhythmik und ihre Bewahrung als traditionsreiches, elementares Teilgebiet der Musik und der Musikpädagogik angelegt.

Ausführliche Beschreibung

Rhythmik versteht sich als Handlungsfeld in Kunst und Pädagogik, in dem dialogisch und fächerübergreifend mit Musik und Bewegung agiert wird. Obwohl Kenner die Rhythmik zu schätzen wissen, fehlt es dem Fach an sich und dem Studiengang an Musikhochschulen im Speziellen an Anerkennung. Fehlendes Verständnis für die inhaltlichen, historischen und interdisziplinären Zusammenhänge führten und führen immer wieder zu falschen Auslegungen. Ursachen davon wird in dem vorliegenden Band nachgegangen, dem Leser werden Details erklärt und begründet, auf offensichtliche Unklarheiten wird eingegangen.
Dass der Bewegung eine besondere Bedeutung in der Musikpädagogik und beim Musizieren sowie in der Wahrnehmung und Gestaltung von Leben zukommt, ist unbestritten. Deshalb ist es gerechtfertigt, einen hohen Anspruch an die Ausbildung und Berufsausübung von Rhythmikern – Künstlern und Pädagogen – zu stellen. Das bedarf der Präzisierung in der Darstellung, in Begrifflichkeiten und im Handeln. Der Versuch einer Klärung ist ein Plädoyer für die Rhythmik und ihre Bewahrung als traditionsreiches, elementares Teilgebiet der Musik und der Musikpädagogik .

Autoreninfo

Brigitte Steinmann

Brigitte Steinmann hat in Zürich bei Mimi Scheiblauer Rhythmik (Diplom) und in Dortmund Sonderpädagogik (Lehramt) studiert. Sie hat eine reiche Berufserfahrung, konzipierte und leitete unterschiedlichste Fort- und Weiterbildungen in Rhythmik mit musik- oder sonderpädagogischen sowie künstlerischen Schwerpunkten im In- und Ausland. 1989 wurde sie als Professorin für Rhythmik an die Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover berufen. Ihre Veröffentlichungen befassen sich sowohl mit theoretischen als auch mit praktischen Themen der Rhythmik. Heute ist sie im Ruhestand.

Schlagworte

Bewegung (3) || Dialog || Ergotherapie (109) || Klinische Psychologie (106) || Kreative Therapie (Kunst, Musik, Theater) (109) || Medizinische Spezialgebiete (107) || Musik (75) || Psychotherapie (118) || Psychotherapie, allgemein (85) || Rhythmus (4)